Bezirksmeisterschaften 2019

Geschrieben von Jana Pflicht am 1. April 2019

An den diesjährigen Bezirksmeisterschaften am 24.03.19 in Wirges und am 31.03.19 im Hallenbad Altenkirchen nahmen über 100 Rettungsschwimmer aus den Ortsgruppen  Betzdorf/Kirchen, Altenkirchen, Wirges und Westerburg teil, die in den verschiedenen Altersklassen die Qualifikationenen für die in Pirmasens  stattfindenen Landesmeisterschaften (31.05.-02.06.) ermittelten. Am späten Nachmittag fanden ebenfalls die Meisterschaften der  „Senioren“ (ab 25 Jahren) statt. Die Teilnehmer der OG Altenkirchen mussten sich bereits im Januar bei den eigenen Clubmeisterschaften durch vorderen Plazierungen für diese Wettkämpfe qualifizieren und nutzten diese Gelegenheit, um für die Deutschen Seniorenmeisterschaften im April in Andernach in die Vorbereitungsphase einzusteigen.

Zu den Einzelmeisterschaften:

In allen Teilnehmerfeldern gab es hervorragende Leistungen mit teilweise denkbar knappen Ausgängen, die Bewältigung der sehr anspruchsvollen Wahldisziplinen ab der Altersklasse 17/18 stellt gerade hier hohe Ansforderungen an Kondition, Sprintvermögen und auch koordinative Fähigkeiten beim Umgang mit Puppe, Gurtretter und Flossen.

Von den insgesamt 12 Altersklassen im Jugendbereich gewannen die Schwimmer aus Altenkirchen alle, viele qualifizierten sich mit Platz 1 und 2 direkt und möglicherweise noch mit Platz 3 dür die Landesmeisterschaften im Mai, wo wieder andere Teilnehmerfelder auf einen Vergleich warten. Bei den Seniorenmeisterschaften wurden von insgesamt 9 besetzten Altersklassen 7 gewonnen, 2 durch Schwimmer*innen der OG Wirges.

Bei den Seniorenmeisterschaften nahmen 11 Einzelschwimmerinnen und Schwimmer teil.

Zu den Mannschaftsmeisterschaften:

Von den insgesamt 12 Altersklassen im Jugendbereich gewannen die Schwimmer aus Altenkirchen alle, die Quali für die RLP Meisterschaften hat somit jede Mannschaft in der Tasche. Bei den Seniorenmeisterschaften wurden ebenfalls alle Altersklassen gewonnen, dies ist vor allen Dingen für mögliche Qualifikationen für die Seniorenmeisterschaften auf Bundesebene für die nächsten Jahre wichtig.

Ein herzliches Dankeschön geht an die vielen ehrenamtlichen Helfer, Kampfrichter und Betreuer ohne die diese Veranstaltug nicht möglich gewesen wäre.