DLRG Betzdorf sucht für die Landesmeisterschaften im Mai noch Helfer

Geschrieben von Jana Pflicht am 17. Februar 2018

Wer möchte uns bei der Durchführung des Landesjugendtreffens mit Landesmeisterschaften im Rettungsschwimmen an dem Wochenende Freitag, den 11.05.2018 bis Sonntag, den 13.05.2018 (Christi Himmelfahrt Wochenende) helfen? Die DLRG Betzdorf, die diese Veranstaltung planen und durchführen, brauchen für die Organisation vor und während den Veranstaltungen, bei der Security und einigen Bereichen mehr noch Helfer.

Eltern und Mitglieder die Helfen möchten tragen sich bitte hier ein:
https://betzdorf-kirchen.dlrg.de/termine/seminar-verwaltung.html

oder schickt eine Email an betzdorf-kirchen@rp.dlrg.de

 

Vielen Dank

 

 

 

Jahreshauptversammlung 2018

Geschrieben von Jana Pflicht am 17. Februar 2018

Schwimmverein blickt bei seiner Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück und plant das kommende Jahr

Altenkirchen. Am Freitag, den 16.02.2018 lud der Ortsansässige Schwimmverein – DLRG Altenkirchen – in den Westerwälder Hof zur Vollversammlung ein. Der 1.Vositzende Harald Bracht konnte rund 40 Schwimmerinnen und Schwimmer begrüßen. Ein besonderer Gruß galt dem Bezirksleiter Westerwald-Taunus Henner Mattheus, der jedes Jahr gerne zu dieser Sitzung erscheint und die nette Atmosphäre genießt und der neue Verbandsbürgermeister Altenkirchen Fred Jüngerich, der dem Schwimmverein einige Neuigkeiten bezüglich des neuen Schwimmbades vortrug. Diese Infos stießen bei den Mitgliedern auf besondere Vorfreude auf das neue Bad, auch wenn es natürlich noch etwas dauert bis zur Fertigstellung.

Neben den Berichten aus 2017 der einzelnen Ressortleiter besprachen der Vorstand und die Teilnehmer für das Jahr 2018 bevorstehende Wettkämpfe und Events. Im März finden in Altenkirchen die Bezirkswettkämpfe statt. Im Mai finden im Beziks Westerwald/Taunus die Landesmeisterschaften in Betzdorf statt.
Nach der Auflistung der aktuellen Finanzen von Fabian Fuchs als Schatzmeister, wurde dem Vorstand einstimmig Entlastung erteilt. Unter der Leitung von Henner Mattheus fanden die Neuwahlen zum Vorstand statt. Neben dem Vorsitzenden Harald Bracht, zweite Vorsitzende Geesche Brenncke, Schatzmeister Fabian Fuchs mit Stellvertreterin Selina Bachenberg, Leiter der Ausbildung Markus Schütz, Stellvertreterin Jasmin Fuchs, Leiter Einsatz Ralf Haas mit Stellvertreterin Jenny Krämer, Schriftführerin Wiebke Pauly, Ärztin Melanie Hörter und Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Jana Pflicht mit Stellvertreterin Sina Schneider wieder einstimmig gewählt. Neu in den Vorstand wurden die zwei neuen Jugendwarte Celine Freda und Michelle Solbach gewählt.

Außerdem fanden Ehrungen statt. Geehrt wurden unter anderem Clemens Käsgen (Mitgliedschaftsabzeichen in Bronze, 10 Jahre), Fabian Fuchs (Mitgliedschaftsabzeichen in Silber, 25 Jahre), Selina Bachenberg (Verdienstabzeichen Silber) , Geesche Brenncke (Verdienstabzeichen Gold).

Text: Jana Pflicht
Foto: Malin Bracht – Ehrungen

 

Vereinsmeisterschaften 2018

Geschrieben von Jana Pflicht am 30. Januar 2018, aktualisiert am 31. Januar 2018 von Leah Eitelberg

Am 21. Januar veranstaltete die DLRG Ortsgruppe Altenkirchen im Hallenbad Altenkirchen ihre jährlichen Vereinsmeisterschaften, bei denen Schwimmer verschiedener Altersgruppe tolle Ergebnisse erzielen konnten. Die Siegerehrung fand am Montag, 29. Januar im Schwimmbad statt. Dort gab es Urkunden und Medaillen.

135 Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen nahmen auch dieses Jahr wieder an den Clubmeisterschaften im Hallenbad Altenkirchen teil und stellten unter den Augen vieler Zuschauer, Eltern und Freunde ihre Fähigkeiten im Rettungsdreikampf, dem Schnellschwimmen im so genannten Einlagebereich für die Kleinsten, sowie der Familienstaffel eindrucksvoll unter Beweis. Für die Altersklassen ab AK 10 ging es außerdem um die Qualifikation für die diesjährigen Bezirksmeisterschaften.
Der Rettungsdreikampf besteht aus den drei Disziplinen 50m Hindernisschwimmen, 50m Rückenschwimmen und 50m Tauchschwimmen, wobei die Punkte aus den jeweiligen Disziplinen zusammen gerechnet und so der Gewinner der einzelnen Altersklassen, sowie der Gesamtsieger ermittelt werden.

In der Gesamtwertung weiblich siegte Geesche Brenncke mit 1997 Punkten, vor Angela Grau (1995 Punkte) und Teresa Hammer (1969 Punkte). Bei den Männern gewann Jerome Osterkamp mit 2214 Punkten vor Luca Tscharnetzki (21641 Punkten) und Dmarcel Hörter (2132 Punkten).
Eine gesonderte Altersklassenauswertung gibt es auf der Homepage unter www.dlrg-altenkirchen.de

Bei den kleineren Schwimmern (Altersklasse 2008/2009 und 2010/11) stand nur eine Strecke von 50m (2 Bahnen) in beliebiger Lage an, die meistens in Brust, seltener auch im Kraulstil zurückgelegt wurde.

In der Altersklasse 2009/2010 siegte bei den Mädchen Carolina Roos. Bei den Jungen siegte Ben Paare vor Fin Groß und Silas Reusch. Josefine Wassermann gewann in der Altersklasse 2011/2012 vor Victoria Köhl und Angelie Bräul. Louis Wiesmaier siegte bei den Jungs, zweiter wurde Patrice Tacile.

Auch dieses Jahr wurden wieder der und die älteste bzw. jüngste Teilnehmer/in geehrt. Wie in den letzten Jahren auch trat bei den Männern Dr. Hartmut Rodina und bei den Frauen Birgit Fuchs als Älteste an, jüngste Teilnehmerin war Josefine Wassermann.
Bei der alljährlichen Familienstaffel nahmen dieses Jahr deutlich weniger teil als in den letzten Jahren, trotzdem brachte sie allen wieder viel Spaß, denn es hieß auch dieses Jahr wieder: Über Wasser halten ist alles. In Zweierteams muss jeweils ein Kind mit seinem Eltern,- bzw. Großelternteil insgesamt 50m zurücklegen, jeder 25m.

Bei den Männern siegte wie im letzten Jahr das Duo Clemens und Andreas Käsgen, dicht gefolgt von Henri und Harald Bracht sowie Harald und Emily Seel. Bei der weiblichen Konkurrenz schwammen sich Stefanie und Hanna Löffert auf den ersten Platz, zweiter wurden Leni und Kristina Wiesmaier und auf dem dritten Platz landeten Paulina und Katja Süß.

Leah Eitelberg

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2018

Geschrieben von Jana Pflicht am 1. Januar 2018

Hiermit möchten wir alle Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V. zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, 16.02.2018, um 19:00 Uhr in den Westerwälder Hof in Helmenzen einladen.

Tagesordnungspunkte:

1) Begrüßung und Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden
2) Berichte der Vorstandsmitglieder und Referatsleiter
3) Bericht der Kassenprüfer
4) Entlastung des Vorstandes
5) Neuwahlen des Vorstandes
6) Ehrungen
7) Aktivitäten 2018
8) Sonstiges

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Auch Eltern und jüngere Mitglieder sind herzlich eingeladen. Wir bitten um möglichst zahlreiches Erscheinen.

Mit freundlichen Grüßen
Der Vorstand

 

Weihnachtsgrüße

Geschrieben von Leah Eitelberg am 19. Dezember 2017, aktualisiert am 31. Dezember 2017 von Marcel Hartmann

 

Das Team der DLRG Altenkirchen bedankt sich für die liebsten Weihnachtsgrüße und -präsente, sowie Leckereien von vielen Eltern und wünscht auf diesem Wege allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Unser Training, sowie der neue Kleinkinderschwimmkurs beginnt nach der Winterpause am 08.01.2017.

Wir freuen uns, euch alle im neuen Jahr gesund wiederzusehen.

 

Clubmeisterschaften 2017/2018

Geschrieben von Jana Pflicht am 29. November 2017

Am So., 21.01.18 finden im Hallenbad Altenkirchen die Clubmeisterschaften 2017/18 statt.
Diese Clubmeisterschaften sind zum einen die Qualifikationsebene für die Bezirksmeisterschaften 2018, zum anderen die Grundlage für die laufenden Bahnbelegungen, daher bitten wir um möglichst zahlreiche Teilnahme.
Die Eltern der Schwimmer, Gäste sowie alle anderen interessierten Zuschauer im Hallenbad sind herzlich willkommen; für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt; Kaffee, Kuchen und Getränke stehen bereit !!
Neben dem traditionellen Rettungsdreikampf für die Jahrgänge 2008 und älter findet sowohl das Einlageschwimmen der Jahrgänge 12/11 sowie 10/09 als auch die beliebte Familienstaffel statt.

Rettungsdreikampf:
50m Hindernisschwimmen (Brust oder Kraul), 50m Rückenlage Beine (neu, Beinarbeit beliebig)
und 50m Tauchschwimmen (Tauchleistung nach Alter gestaffelt, Schwimmlage Brust oder Kraul)
Wertung nach Altersklassen getrennt (AI: 08-07); AII (06-05); BI(04-03); BII (01-02)
C (00-96) und D (95 -78) sowie E (77 – 58) und F (57 u. ä.) Der/die älteste Teilnehmer(in) erhalten die begehrten Wanderpreise.
Alle Teilnehmer erhalten Urkunden; die Gesamtsieger kämpfen um den Wanderpokal männlich so-wie weiblich, die 3 Ersten aller Altersklassengewinner erhalten Medaillen.

Einlageschwimmen:
50m Brust- oder Kraulschwimmen unserer jüngeren Schwimmer; getrennt nach
Alterklassen EI (12-11) sowie EII (10-09) männlich und weiblich; auch hier erhalten die
Gewinner der Altersklassen Medaillen; der jüngste Teilnehmer einen Ehrenpreis.

Familienstaffel:
Wir hoffen auch in diesem Jahr auf viele Meldungen in der Familienstaffel. Ge-
schwommen wird eine 2 x 25m Bruststaffel, wobei ein elterliches oder großelterliches Verhältnis erforderlich ist; also Kind mit Elternteil oder Kind mit Großelternteil. Auch in diesem Jahr gibt es eine Wertung nach männlich (männlich und gemischt) und weiblich getrennt. Ein Teilnehmer ist nur einmal startberechtigt, die Reihenfolge beliebig.

 

Ablauf:
09.00h: Einlaß und Einschwimmen für alle Teilnehmer

10.00h: 50m Einlageschwimmen der Jahrgänge E I (12-11) sowie E II (10-09)
Beginn Rettungsdreikampf: Hindernisschwimmen
Familienstaffel
Rettungsdreikampf: Rückengrätsch
Siegerehrung Einlageschwimmen sowie Familienstaffel
Rettungsdreikampf: Tauchschwimmen
Die Siegerehrung der Gesamtwertung Rettungsdreikampf findet am Montag, den
29.01.18 gegen 19:30 Uhr im Hallenbad statt.

 

Deutsche Meisterschaften im Rettungsschwimmen: Neue Bestzeiten und den ewigen Konkurrenten geschlagen

Geschrieben von Jana Pflicht am 5. November 2017

Am 3. und 4. November 2017 fanden in Hagen die Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen statt. Jerome Osterkamp konnte sich auf den Landesmeisterschaften Rheinland-Pfalz im Juni in Schifferstadt hierfür qualifizieren. Ebenso seine Mannschaft 17/18 männlich, in der er zusammen mit Luca Tscharnezki, Jonathan Jung, Max Schneider und Tom Krischun schwimmt. Noah Wendt, der auf den Landesmeisterschaften noch Teil des Teams war, fiel leider verletzt aus. In den Wochen nach den Sommerferien bis zum Wettkampf wurden die Jungs intensiv von Marcel Hörter und Jenny Krämer vorbereitet. Im Einzelwettbewerb am Freitag konnte Jerome in den vier Disziplinen Hindernisschwimmen, Retten einer Puppe mit Flossen, Retten einer Puppe ohne Flossen und kombinierte Rettungsübung gute Zeiten schwimmen. In der Disziplin Retten mit Flossen schwamm er eine neue persönliche Bestzeit. Hier schwimmt man 50 Meter mit Flossen, schnappt sich dann die Rettungspuppe und zieht sie 50 Meter ins Ziel. Am Ende kam er auf den 21. Platz. In Anbetracht der Tatsache, dass er dieses Jahr im jüngeren Jahrgang startet, ist da für nächstes Jahr noch Luft nach oben. Er selbst war auch zufrieden, hätte aber gerne mehr Bestzeiten geschwommen. Am Samstag ging dann die Mannschaft an den Start – ebenfalls in vier Staffeldisziplinen. „Es war ungewohnt auf der 50-Meter-Bahn zu schwimmen und die Läufe waren alle sehr schnell hintereinander, das war anstrengender als sonst“ so Max Schneider am Ende des Tages. In der Tat war der Zeitplan sehr eng getaktet – man hatte nur 5 Läufe bzw. 30 Minuten Pause zwischen den Starts. Allerdings waren die Ergebnisse trotz allem sehr gut. In der 4×25 Meter Puppenstaffel, bei der jeder Schwimmer die Rettungspuppe 25 Meter schleppen muss und dann übergibt, konnten sie eine deutliche neue Bestzeit schwimmen. Auch in der 4×50 Meter Gurtretterstaffel gab es eine neue Rekordzeit zu verzeichnen. Hier schwimmt der erste Schwimmer Freistil, der zweite Flossen, der dritte mit dem Rettungsgurt (ähnlich wie die Boje, die man aus Baywatch kennt) und der vierte mit Flossen, dem Rettungsgurt und dem dritten Schwimmer als Opfer. Die zwei verbleibenden Staffeln (Hindernisstaffel und Rettungsstaffel) boten zwar keine Bestzeiten, aber für die lange 50-Meter-Bahn mit fehlender 25-Meter-Wende, sehr gute Zeiten. Die Wettkämpfe auf Bezirks- und Landesebene werden meist auf 25-Meter-Bahnen ausgetragen, ebenso wie das Training. Das Ziel den ewigen Konkurrenten aus Nieder-Olm/Wörrstadt zu schlagen haben die Jungs aber erreicht. Auf Landesebene waren die Nieder-Olmer noch knapp einen Platz vor ihnen, jetzt sind die Altenkirchner zwei Plätze vorne auf dem 16. Rang. Man darf auch nicht vergessen, dass man sich auf der Bundesebene mit Schwimmern und Mannschaften misst, die teilweise täglich oder wenigstens 5-6 Mal pro Woche trainieren. Dies ist uns in Altenkirchen nicht möglich – wir trainieren einmal die Woche auf beengtem Raum für maximal 2 Stunden. Mit dem neuen Schwimmbad ist hier aber vielleicht auch Besserung in Sicht.

 

Training am Mo., 30.10.2017

Geschrieben von Geesche Brenncke am 29. Oktober 2017

Trotz Reformationstag und Allerheiligen an den darauffolgenden Tagen haben wir am Mo., 30.10.2017, ganz normales Training. Wir sehen uns…!

 

Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab 2018

Geschrieben von Jana Pflicht am 28. Oktober 2017

Liebe Mitglieder,

wie bereits mehrfach mitgeteilt, hat der Sportbund Rheinland, Dachverband der Sportvereine in Rheinland-Pfalz, bereits vor einiger Zeit die Mindestmitgliedsbeiträge, welche Grundlage zur Förderung der angeschlossenen Vereine sind, erhöht.

Um weitere Zuschüsse für unsere ehrenamtliche Übungsleitertätigkeit und Jugendarbeit sowie aus anderen Töpfen des Sportbundes zu erhalten, haben wir uns nach Beschluss der Jahreshauptversammlung vom Februar 2017 einstimmig dazu entschlossen, auch unsere Mitgliedsbeiträge anzupassen und auf das geforderte Mindestniveau des Sportbundes anzuheben.

Somit ergibt sich folgende Anpassung unserer Mitgliedsbeiträge:

Jugendliche bis 18 Jahre              bisher 36,00€                    ab 01.01.18         48,00€
Erwachsene                                   bisher 48,00€                    ab 01.01.18         72,00€
Passive Mitgliedschaften             bisher 48,00€                    unverändert

Auch wenn dies im Bereich der Erwachsenen eine erhebliche Erhöhung bedeutet, reden wir doch immer noch von einem jährlichen Mitgliedsbeitrag, der im Vergleich zu anderen Vereinen noch immer als sozialverträglich anzusehen ist.

Hier möchten wir auch nochmals darauf hinweisen, dass unser gesamtes Engagement rein  „ehrenamtlich“ stattfindet, es verbleiben keine Entgelte oder Aufwandsentschädigungen bei Vorstand, Trainern oder Helfern – alle uns zur Verfügung stehenden Mittel werden in die Vereins- und Jugendarbeit zurückgeführt – dies ist fast ein Alleinstellungsmerkmal in der Region!

Sollten dennoch die nun entstandenen Erhöhungen Anlass für Austritte sein, dann beachtet bitte die satzungsgemäße Frist der Mitteilung bis zum 31.12. des Jahres. Spätere Mitteilungen können nur bis zum Jahresende umgesetzt werden, Rücklastschriften und Stornogebühren verursachen für beide Seiten vermeidbare Kosten. Vor allen Dingen sind wir als Gliederung mit allen Mitgliedern zum 01.01. gegenüber unserem Dachverband der DLRG beitragspflichtig. Dabei müssen wir einen Großteil unserer Beiträge für die Arbeit der DLRG auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene abführen.

Auch wenn wir alle diese Erhöhung „zähneknirschend“ zur Kenntnis nehmen müssen, ist die Verwendung des nun entstehenden Beitragsvolumens in Aussicht auf ein neues Schwimmbad in vielen Bereichen denkbar und eröffnet Handlungsspielräume, die wir Allen in Bezug auf Trainingszeiten und -umfänge ermöglichen wollen. Wir bitten daher nochmals um Euer Verständnis.

Für den Vorstand

Harald Bracht                    Vorsitzender
Geesche Brenncke           Stellvertretende Vorsitzende
Fabian Fuchs                     Schatzmeister

 

Achtung neue Trainingszeiten ab 01.12.2017

Geschrieben von Jana Pflicht am 26. Oktober 2017

Hallo zusammen,

wegen der anhaltend hohen Frequentierung des Trainings, insbesondere während der Trainingsgruppen AK 10, AK 12 und AK 13/14 von 18:30h bis 19:30h möchten wir ab 01.12.17 eine Verschiebung testen.

Die Trainingsgruppe der Jahrgänge 2004 und 2005 werden eine Stunde nach hinten verschoben, 19:30h bis 20:30h um dort in die große Wettkampfgruppe integriert zu werden. Dies macht vor dem Hintergrund der gleichen
Wettkampfdisziplinen Sinn, vor allen Dingen jedoch sorgt es für Entlastung der enorm großen Gruppe der AK 12, Jahrgang 2006 bis 2007, die sich dann auf 2 Bahnen entspannen kann.

Die 4 bisherigen Trainer der Gruppe entscheiden dann selbständig, zu welchen Zeitpunkten für diese AK Schwertpunkttrainings während dieser späten Uhrzeit eingerichtet werden.

Uns ist bewusst, dass dies den Montagabend für die 13-14-jährigen auch noch verlängert, aber bis zum Bezug eines neuen Schwimmbades müssen wir in Anbetracht der massiven Nachfrage nach Mitgliedschaften, die wir zudem auch nach wie vor stark begrenzen, alles versuchen, um unser Training sinnvoll und effizient, sowie haftungsrechtlich vertretbar zu gestalten.

Sollte jemand Probleme mit Uhrzeit oder Fahrgemeinschaften bekommen, dann bitte Rücksprache mit den Trainern nehmen.

Gruss an alle

Harald

 

DLRG Altenkirchen auch bei Sparkassen Spendenaktion „Heimatliebe“ dabei

Geschrieben von Jana Pflicht am 23. Oktober 2017

Unser Verein ist bei der Spendenaktion der Sparkasse dabei und wir freuen uns, wenn ihr uns mit euren Spendengutscheinen unterstützt.

Alles weitere zum Ablauf und zu unserer Projektseite mit weiteren Details findet ihr auf www.skwws-heimtliebe.de und hier  

 

Kinoevent mit vielen Zuschauern

Geschrieben von Jana Pflicht am 22. Oktober 2017, aktualisiert am 23. Oktober 2017 von Jana Pflicht

Nach drei Jahren Pause war es dieses Jahr wieder so weit. Am Samstag, den 21.10.2017, traf sich die DLRG Altenkirchen in der Wiedscala in Neitersen, um das 5. Kinoevent auszurichten.
Mit Popcorn und Nachos ausgestattet, machten es sich die rund 70 Besucher im Kinosaal gemütlich und freuten sich über den 45-minütigen, selbst geschnitten Film.
Zu sehen waren Videos und Bilder der letzten Vereinsaktivitäten, sowie selbstgedrehte Videoclips. Besonders gut kamen die Videoreihe „Rettungsschwimmer für Anfänger“, indem die Googleerklärung einiger Rettungsschwimmbegriffe lustig verfilmt wurden, und das „Wasserballett“ an.
Ein herzliches Dankeschön gilt dem Team der Wiedscala Neitersen, die nun schon zum 5. Mal den Saal zur Verfügung stellten und die Besucher mit Snacks versorgten, und Markus Schütz, der viel Zeit und Arbeit in die Bearbeitung und den Schnitt des Filmmaterials gesteckt hat.
Wir freuen uns auf viele weitere lustige Videos in den nächsten Jahren.

 

Weihnachtswichtelfeier 2017

Geschrieben von Harald Bracht am 20. Oktober 2017, aktualisiert am 26. Oktober 2017 von Jana Pflicht

Bald ist es wieder so weit:

Freitag, 15. Dezember 2017 gegen 20.00 Uhr nach der Vorstandsversammlung im Westerwälder Hof in Helmenzen.

Vorstand, Übungsleiter, Trainer, Kampfrichter und KKS-Helfer, VIPs und Weihnachtsmänner werden auch in diesem Jahr alles verwichteln, was sich nicht wehrt. Wer noch nicht dabei war: Nichts Neues kaufen, gesucht sind kultige, kitschige, unnütze, geschmacklose, lustige, trashige, oder furchtbare Dinge, für die man selbst keine Verwendung hat, mit der sich aber andere beglücken lassen; auch Dinge, die völlig aus der Zeit geraten sind, oder so trendy, daß dies noch gar nicht zu Bewußtsein gekommen ist, erfahren hier eine ungeahnte Beliebtheit. Für 18.00 Uhr ist an gleicher Stelle die Vorstandsversammlung geplant…

 

Morgen ist es soweit: unser Kinoevent startet um 15 Uhr

Geschrieben von Jana Pflicht am 20. Oktober 2017

Samstag, den 21.10. findet um 15 Uhr in der Wied Scala Neitersen unser Kinoevent statt.

Haltet eure VIP Tickets parat und kommt vorbei!

 

Kein Training am 02. Oktober

Geschrieben von Geesche Brenncke am 2. Oktober 2017

Am 02. Oktober findet kein Training statt. Nächste Woche am 09. Oktober findet das Training trotz der Ferien wie gewohnt statt.

 
< vorherige Seite