Bezirksmeisterschaften 2019

Geschrieben von Jana Pflicht am 1. April 2019, aktualisiert am 2. April 2019 von Jana Pflicht

An den diesjährigen Bezirksmeisterschaften am 24.03.19 in Wirges und am 31.03.19 im Hallenbad Altenkirchen nahmen über 100 Rettungsschwimmer aus den Ortsgruppen  Betzdorf/Kirchen, Altenkirchen, Wirges und Westerburg teil, die in den verschiedenen Altersklassen die Qualifikationenen für die in Pirmasens  stattfindenen Landesmeisterschaften (31.05.-02.06.) ermittelten. Am späten Nachmittag fanden ebenfalls die Meisterschaften der  „Senioren“ (ab 25 Jahren) statt. Die Teilnehmer der OG Altenkirchen mussten sich bereits im Januar bei den eigenen Clubmeisterschaften durch vorderen Plazierungen für diese Wettkämpfe qualifizieren und nutzten diese Gelegenheit, um für die Deutschen Seniorenmeisterschaften im April in Andernach in die Vorbereitungsphase einzusteigen.

Zu den Einzelmeisterschaften:

In allen Teilnehmerfeldern gab es hervorragende Leistungen mit teilweise denkbar knappen Ausgängen, die Bewältigung der sehr anspruchsvollen Wahldisziplinen ab der Altersklasse 17/18 stellt gerade hier hohe Ansforderungen an Kondition, Sprintvermögen und auch koordinative Fähigkeiten beim Umgang mit Puppe, Gurtretter und Flossen.

Von den insgesamt 12 Altersklassen im Jugendbereich gewannen die Schwimmer aus Altenkirchen alle, viele qualifizierten sich mit Platz 1 und 2 direkt und möglicherweise noch mit Platz 3 dür die Landesmeisterschaften im Mai, wo wieder andere Teilnehmerfelder auf einen Vergleich warten. Bei den Seniorenmeisterschaften wurden von insgesamt 9 besetzten Altersklassen 7 gewonnen, 2 durch Schwimmer*innen der OG Wirges.

Bei den Seniorenmeisterschaften nahmen 11 Einzelschwimmerinnen und Schwimmer teil.

Zu den Mannschaftsmeisterschaften:

Von den insgesamt 12 Altersklassen im Jugendbereich gewannen die Schwimmer aus Altenkirchen alle, die Quali für die RLP Meisterschaften hat somit jede Mannschaft in der Tasche. Bei den Seniorenmeisterschaften wurden ebenfalls alle Altersklassen gewonnen, dies ist vor allen Dingen für mögliche Qualifikationen für die Seniorenmeisterschaften auf Bundesebene für die nächsten Jahre wichtig.

Ein herzliches Dankeschön geht an die vielen ehrenamtlichen Helfer, Kampfrichter und Betreuer ohne die diese Veranstaltug nicht möglich gewesen wäre.


 

Sportlerehrung der Verbandsgemeinde

Geschrieben von Jana Pflicht am 18. März 2019

Foto: Die geehrten Einzelschwimmer und Mannschaftsvertreter bei der Sportlerehrung der Verbandsgemeinde – zusammen mit Ahferom, dem schnellen Läufer vom SSV Almersbach-Fluterschen.

Für ihre Leistung im Einzel bei der DM wurden Jerome, Harald, Geesche, Jenny, Marcel und Tobias geehrt. Ebenfalls für die Leistung bei der DM wurden die Mannschaften AK 17/18 m von 2017 (TOM, Jerome, Max, Jonathan, Luca) und 2018 (NOAH, Jerome, Luca, Lucas, Max), die AK 100m (NICO, Marcel, Tobias, Mariusz, Philipp), die AK 100w (JANA, Selina, Jasmin, Franziska, Angela) und die AK 140w (KRISTINA, Jenny, Geesche, Carina, Simone) ausgezeichnet.

 

Erste Hilfe Kurse – Plätze noch frei !

Geschrieben von Harald Bracht am 15. März 2019
 

Jahreshauptversammlung 2019

Geschrieben von Jana Pflicht am 16. Februar 2019

DLRG Vorstand in seiner Arbeit bestätigt

Schwimmverein blickt bei seiner Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück und plant das kommende Jahr

Altenkirchen. Am Freitag, den 15.02.2019 lud der ortsansässige Schwimmverein – DLRG Altenkirchen – in den Westerwälder Hof zur Jahreshauptversammlung ein.

Neben den Berichten aus 2018 der einzelnen Ressortleiter, besprachen der Vorstand und die Teilnehmer für das Jahr 2019 bevorstehende Wettkämpfe und Events. In knapp zwei Wochen wird die DLRG Altenkirchen wieder als Gruppe bei dem Karnevalszug zu sehen sein. Im März finden in Wirges und Altenkirchen die Bezirkswettkämpfe statt. Ein Rettungscamp ist von den Jugendwarten für den Sommer in Planung. Außerdem wurde rückblickend für die Anmeldung im vergangenen Herbst die Kleinkinderschwimmkurssituation besprochen. Die große Resonanz und Nachfrage des Kurses freut den Verein und wurde auch von Bezirksleiter Henner Mattheus und Dr. Michael Weber – Vorsitzender des Sportbund Rheinlandes Altenkirchen gelobt.

Außerdem fanden viele Ehrungen statt. Mit dem Mitgliedschaftsabzeichen in Bronze (10 Jahre) wurden Elisabeth Hein, Selina Fischer, Lorena Schwientek, Stefanie Birkenbeul, Maja Schmidt, Leon Kohlhaas, Tom Kohlhaas, Achim Kuhn und Elias Lang geehrt. Marcel Hörter, Florian Sander, Jakob Jung, Franziska Kuchhäuser, Jana Pflicht, Carlo Müller-Hopp, Melanie Weiß und Ralf Keilhauer erhielten nach 25 Jahren treuer Mitgliedschaft das Mitgliedschaftsabzeichen in Silber. Ralf Haas erhielt das Mitgliedsabzeichen für 40 Jahren Treue. Geehrt wurden außerdem Nico Asbach, Laura Hammer, Marcel Hörter, Jasmin Jünger und Maike Löhr mit dem Verdienstabzeichen in Silber.

Fabian Fuchs erhielt die silberne Ehrennadel des Sportbundes Rheinland e.V., überreicht durch Dr. Michael Weber, in Würdigung besonderer Verdienste um die Förderung des Sportes.



 

Karneval 2019

Geschrieben von Jana Pflicht am 12. Februar 2019

             

Bald ist es wieder soweit: Der Karnevalsumzug in Altenkirchen steht vor der Tür. Wir bilden auch in diesem Jahr wieder gemeinsam eine Fußgruppe.

Der Karnevalsumzug findet am 3. März 2019 um 14:11 Uhr statt.

Unser Motto dieses Jahr:  Putzfrauen

Um als Gruppe erkennbar zu sein, bieten wir wieder verschiedene Accessoires zum Bestellen an. Dafür findet ihr einen Aushang am schwarzen Brett im Schwimmbad.

Kinder unter 10 Jahren kommen bitte in Begleitung eines Erziehungsberechtigten.

Wir treffen uns um 13 Uhr auf dem Parkplatz der AOK in Altenkirchen.

Um die anfallenden Kosten für das Wurfmaterial usw. zu decken, bringt bitte jeder 10€ mit. Nicht-Mitglieder des Vereins bitten wir, 15€ mitzubringen.

Den Abschnitt inklusive dem Geld bringt ihr bitte bis zum 25. Februar 2019 mit zum Training und gebt es uns ab.

Wir freuen uns auf einen schönen Sonntag,

Euer Jugendvorstand

 

Vereinsmeisterschaften 2019

Geschrieben von Jana Pflicht am 29. Januar 2019

Am 20. Januar veranstaltete die DLRG Ortsgruppe Altenkirchen im Hallenbad Altenkirchen ihre jährlichen Vereinsmeisterschaften, bei denen Schwimmer verschiedener Altersgruppe tolle Ergebnisse erzielen konnten. Die Siegerehrung fand am Montag, 28. Januar im Schwimmbad statt. Dort gab es Urkunden und Medaillen.

137 Rettungsschwimmer der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen nahmen auch dieses Jahr wieder an den Clubmeisterschaften im Hallenbad Altenkirchen teil und stellten unter den Augen vieler Zuschauer, Eltern und Freunde ihre Fähigkeiten im Rettungsdreikampf, dem Schnellschwimmen im so genannten Einlagebereich für die Kleinsten, sowie der Familienstaffel eindrucksvoll unter Beweis. Für die Altersklassen ab AK 10 ging es außerdem um die Qualifikation für die diesjährigen Bezirksmeisterschaften.

Der Rettungsdreikampf besteht aus den drei Disziplinen 50m Hindernisschwimmen, 50m Rückenschwimmen und 50m Tauchschwimmen, wobei die Punkte aus den jeweiligen Disziplinen zusammen gerechnet und so der Gewinner der einzelnen Altersklassen, sowie der Gesamtsieger ermittelt werden.
In der Gesamtwertung weiblich siegte Angela Grau mit 2003 Punkten vor Geesche Brenncke mit 1986 Punkten und Emily Roos (1980 Punkte). Bei den Männern gewann Jerome Osterkamp mit  2213 Punkten. Zweiter wurde Marcel Hörter (2140 Punkten), dritter Nico Asbach (2115 Punkten).
Eine gesonderte Altersklassenauswertung gibt es auf der Homepage unter www.dlrg-altenkirchen.de

Bei den kleineren Schwimmern (Altersklasse 2008/2009 und 2010/11) stand nur eine Strecke von 50m (2 Bahnen) in beliebiger Lage an, die meistens in Brust, seltener auch im Kraulstil zurückgelegt wurde.
In der Altersklasse 2010/2011 siegte bei den Mädchen Ida Löffert. Zweite wurde Liv Otterbach und dritte Nele Griffel. Bei den Jungen siegte Ben Paare vor Philipp Wecker und Janosch Pauly. Josefine Wassermann gewann in der Altersklasse 2011/2012  vor Greta Knobe. Felix Roland siegte bei den Jungs, zweiter wurde Levin Stricker und dritter Robin Nöttgen.

Auch dieses Jahr wurden wieder der und die älteste bzw. jüngste Teilnehmer/in geehrt. Wie in den letzten Jahren, trat bei den Männern Dr. Hartmut Rodina,  bei den Frauen Simone Bellersheim als Älteste an. Jüngster Teilnehmer war Julius Pflicht mit 4 Jahren, der in die Fußstapfen seiner Mutter Jana Pflicht trat. Diese war 1993/1994 ebenfalls jüngste Teilnehmerin.

Bei der alljährlichen Familienstaffel nahmen dieses Jahr deutlich mehr teil als in den letzten Jahren, brachte sie doch allen wieder viel Spaß, denn es hieß auch dieses Jahr wieder: Über Wasser halten ist alles. In Zweierteams muss jeweils ein Kind mit seinem Eltern,- bzw. Großelternteil insgesamt 50m zurücklegen, jeder 25m.


Bei den Männern siegte Henri und Harald Bracht, vor Adrian und René Nöttgen sowie Jonathan und Eduard Harder. Bei der weiblichen Konkurrenz schwammen sich Leni und Kristina Wiesmaier auf den ersten Platz und verdrängten somit die Vorjahressieger Stefanie und Hannah Löffert  auf den zweiten Rang. Dritte wurden Rahel und Rebekka Kroeker.

F (Jg. 58 und älter)

01 Dr. Hartmut Rodina    51  1625

E (Jg. 78 – 59)

01 Harald Bracht         63  2069        01 Geesche Brenncke       77 1986

02 Eduard Harder         78  2016        02 Kristina Wiesmaier     78 1902

03 Andreas Käsgen        66  1963        03 Simone Bellersheim     73 1729

04 Harald Seel           74  1925       

05 Jens Engers           77  1919

06 Peter Hörter          61  1897

07 Ralf Haas             65  1779

08 Dirk Wick             62  1751

D (96 – 79)

01 Marcel Hörter         88  2140        01 Angela Grau            92  2003

02 Nico Asbach           89  2115        02 Jana Asbach            92  1934

03 Marcel Hartmann       93  2094        03 Carolin Schmidt        93  1876

04 Dr. Tobias Rodina     87  2069        04 Laura Hammer           94  1805

05 Vitalis Wecker        81  1779        05 Nadine Meden           83  1733

C (97 – 01)

01 Jerome Osterkamp      00  2213        01 Veronika Kaczynski     01  1972

02 Max Enders            01  2104        02 Sophie Schupp          01  1962

03 Lukas Marenbach       97  2093        03 Celine Freda           00  1922

04 Noah Wendt            00  2092        04 Vivian Löffert         01  1917

05 Simon Marenbach       97  2081        05 Franziska Schumacher   98  1880

06 Tom Krischun          99  2071

07 Jan Böltken           98  2070

08 Lucas Schneider       01  2051

B/II (03 – 02)

01 Henri Bracht          02  2103        01 Lorena Schwientek      02  1890

02 Clemens Käsgen        02  2083        02 Muka Gend              03  1874

03 Elias Lang            03  2026        03 Elisabeth Haim         02  1871

04 Nils Müller           02  2014        04 Carla Greiner          02  1849

05 Felix Müller          03  1923        05 Selina Fischer         02  1795

06 Jonas Reusch          03  1916        06 Lea Groß               03  1740

07 Elias Kroeker         03  1806        07 Maja Schmidt           03  1667

B/I (05 – 04)

01 Tom Kohlhaas          04  2021        01 Alexis Schupp          04  1864   

02 Lars Krischun         04  1966        02 Denise Krämer          04  1814

03 Jan Hollerbach        04  1940        03 Celine Schäfer         05  1803

03 Frederik Mohr         04  1940        04 Rahel Kroeker          04  1797

05 Jonathan Käsgen       05  1870        05 Lara Heuser            04  1628

06 Marc Geldt            05  1746        06 Yana Herbst            04  1613

07 Enrique di Bello      05  1692

A/II (07 – 06)

01 Max Krusche           06  1948        01 Emily Roos             06  1980

02 Louis Bräul           06  1890        02 Merle Enders           07  1948

03 Adrian Nöttgen        07  1872        03 Anita Wiens            06  1933

04 Nils Hollerbach       07  1866        04 Hannah Löffert         06  1884

05 Karim Awad           06  1859        05 Lara Eschmann          07  1813

06 Luan Brandenburger    06  1856        06 Clara Knobe            06  1803

07 Jonathan Harder       06  1840        07 Emily Schäfer          07  1696

08 Elias Bellersheim     06  1832        08 Marie Bellersheim      07  1605

09 Nick Jokers           06  1779        09 Celia Görgen           07  1350

10 Hannes Schmidt        06  1775        10 Jelena Lamich          06  1094

11 Enrico Schirmer       06  1758

12 Chrisopher Schupp     07  1668

13 Sam Wiebe             07  1664

14 Demyien Jokers        07  1647

15 Ben Bondarenko        07  1533

A/I (09 – 08)

01 Max Morozov           08  1723        01 Carolina Roos          09  1725  

02 Saeed Awad            08  1667        02 Aurelie Bräul          09  1676

03 Samuel Bischoff       09  1476        03 Romy Burbach           09  1667

04 Silas Reusch          09  1444        04 Käthe Schmidt          09  1650

05 Jonathan Kroeker      08  1413        05 Madita Schulte         08  1635

06 Leon Griffel          09  1192        06 Charlotte Quast        09  1628

07 Malte Hoke            09  1184        07 Marleen Wassermann     09  1602 

08 Louis Nöttgen         09  1181        08 Philina Schaub         08  1589

09 Mikail Baran          09  1023        09 Tosca Eutebach         08  1450

10 Matvej Haas           09  0832        10 Lisa Orth              09  1437

11 Greta Sellen           09  1372

12 Lotta Räder            09  1254

13 Charlotte Knobe        09  1203

14 Büsra Baran            08  1093

   

      

    

      

E/II (11 – 10)

01 Ben Paare             10  0.54.88     01 Ida Löffert            10  1.04.86

02 Philipp Wecker        10  1.04.68     02 Liv Otterbach          10  1.09.44

03 Janosch Pauly         10  1.06.54     03 Nele Griffel           11  1.17.73

04 Linus Schulte         10  1.06.70     04 Summer Hellwig         10  1.20.62

05 Silas Buscher         10  1.07.51     05 Angelie Bräul          11  1.22.01

06 Jannes Michel         10  1.07.87     06 Leah Jakobs            11  1.25.63

07 Jandrick Faust        11  1.09.37

08 Finlay Stricker       10  1.10.69

09 Marlon Dubois         10  1.12.36

10 Max Roland            10  1.13.50

11 Louis Wiesmaier       11  1.16.64

12 Mats Meden            11  1.20.64

13 Jonas Bondarenko      10  1.33.95

E/I (13- 12)

01 Felix Roland          12  1.15.94     01 Josephine Wassermann   12 1.16.02

02 Levin Stricker        12  1.22.13     02 Greta Knobe            12 2.23.55

03 Robin Nöttgen         12  1.25.57

04 Pepe Seel             12  1.34.09

05 Julius Pflicht        14  2.47.73

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2019

Geschrieben von Jana Pflicht am 7. Januar 2019


Hiermit möchten wir alle Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V. zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 15.02.2019, um 19:00 Uhr in den Westerwälder Hof in Helmenzen einladen.

Tagesordnungspunkte:

1) Begrüßung und Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden

2) Berichte der Vorstandsmitglieder und Referatsleiter

3) Bericht der Kassenprüfer

4) Entlastung des Vorstandes

5) Ehrungen

6) Aktivitäten 2019

7) Sonstiges

Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Auch Eltern und jüngere Mitglieder sind herzlich eingeladen. Wir bitten um möglichst zahlreiches Erscheinen.

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand

 

Weihnachtsgrüße

Geschrieben von Geesche Brenncke am 18. Dezember 2018

Wir bedanken uns für die netten Weihnachtsgrüße und -präsente sowie Leckereien, die wir bekommen haben. Stellvertretend hierfür möchten wir hier die coolen und leckeren Kekse, die unsere Helfer beim Kleinkinderschwimmen bekommen haben, erwähnen.

Die Karten mit den Weihnachtsgrüßen haben wir in unserem Infokasten im Schwimmbad ausgehängt. Wir haben uns sehr darüber gefreut und starten so in die zwei trainingsfreien Wochen.

Das gesamte Team der DLRG OG Altenkirchen wünscht auf diesem Wege allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Wir freuen uns, Euch alle im neuen Jahr gesund wiederzusehen.


 

Kleinkinder-Schwimmkurse alle belegt !

Geschrieben von Harald Bracht am 12. November 2018

Liebe Eltern,

das Interesse am Anmeldetag 11.11.18 war enorm. Wir sind von den vergangenen Dekaden solches Interesse zwar gewohnt, was aber diesmal unsere Lehrgangsleitung in Form von Telefonaten, Mails und Mitteilungen in Sozialen Netzwerken förmlich überrannt hat, ist kaum noch zu kanalisieren. Wir werden dies in gegebener Form alsbald in der Lokalpresse aufarbeiten und Wege für die Zukunft suchen. Das Interesse an unseren Kursen ehrt uns natürlich und bestätigt die Arbeit der ehrenamtlichen Helfer, wir möchten jedoch Nachvollziehbarkeit im Sinne der Schwimmfähigkeit der Kinder weiterhin gewährleisten. Mit der Entscheidung für ein neues Schwimmbad bestehen hier Chancen für die Zukunft, jedoch auch ein Unsicherheitsfaktor in der Bau- oder Umzugszeit. Die 7 Kurse für die nächsten 2 Jahre sind restlos belegt, bitte keine Anrufe oder Mails an die Lehrgangsleitung, auf den Seiten unserer Homepage werden wir aktuelle Infos zum Sachstand veröffentlichen.

Harald Bracht, Vorsitzender

 

Clubmeisterschaften 2018/2019

Geschrieben von Jana Pflicht am 11. November 2018

Am So., 20.01.19 finden im Hallenbad Altenkirchen die Clubmeisterschaften 2018/19 statt.
Diese Clubmeisterschaften sind zum einen die Qualifikationsebene für die Bezirksmeisterschaften 2019, zum anderen die Grundlage für die laufenden Bahnbelegungen, daher bitten wir um möglichst zahlreiche Teilnahme.
Die Eltern der Schwimmer, Gäste sowie alle anderen interessierten Zuschauer im Hallenbad sind herzlich willkommen; für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt; Kaffee, Kuchen und Getränke stehen bereit !!
Neben dem traditionellen Rettungsdreikampf für die Jahrgänge 2009 und älter findet sowohl das Einlageschwimmen der Jahrgänge 13/12 sowie 11/10 als auch die beliebte Familienstaffel statt.

Rettungsdreikampf:
50m Hindernisschwimmen (Brust oder Kraul), 50m Rückenlage Beine und 50m Tauchschwimmen (Tauchleistung nach Alter gestaffelt, Schwimmlage Brust oder Kraul)
Wertung nach Altersklassen getrennt (AI: 09-08); AII (07-06); BI(05-04); BII (03-02)
C (01-97) und D (96 -79) sowie E (78 – 59) und F (58 u. ä.) Der/die älteste Teilnehmer(in) erhalten die begehrten Wanderpreise.
Alle Teilnehmer erhalten Urkunden; die Gesamtsieger kämpfen um den Wanderpokal männlich so-wie weiblich, die 3 Ersten aller Altersklassengewinner erhalten Medaillen.

Einlageschwimmen:
50m Brust- oder Kraulschwimmen unserer jüngeren Schwimmer; getrennt nach
Alterklassen EI (13-12) sowie EII (11-10) männlich und weiblich; auch hier erhalten die
Gewinner der Altersklassen Medaillen; der jüngste Teilnehmer einen Ehrenpreis.

Familienstaffel:
Wir hoffen auch in diesem Jahr auf viele Meldungen in der Familienstaffel. Ge-
schwommen wird eine 2 x 25m Bruststaffel, wobei ein elterliches oder großelterliches Verhältnis erforderlich ist; also Kind mit Elternteil oder Kind mit Großelternteil. Auch in diesem Jahr gibt es eine Wertung nach männlich (männlich und gemischt) und weiblich getrennt. Ein Teilnehmer ist nur einmal startberechtigt, die Reihenfolge beliebig.

Ablauf:
09.00h: Einlaß und Einschwimmen für alle Teilnehmer

10.00h: 50m Einlageschwimmen der Jahrgänge E I (13-12) sowie E II (11-10)
Beginn Rettungsdreikampf: Hindernisschwimmen
Familienstaffel
Rettungsdreikampf: Rückengrätsch
Siegerehrung Einlageschwimmen sowie Familienstaffel
Rettungsdreikampf: Tauchschwimmen

Die Siegerehrung der Gesamtwertung Rettungsdreikampf findet am Montag, den
28.01.19 gegen 19:30 Uhr im Hallenbad statt.

 

Krombacher Brauerei spendet 2.500 Euro an „DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V.“

Geschrieben von Jana Pflicht am 11. November 2018

Für freudige Gesichter sorgte Akin Güven , Repräsentant der Krombacher Brauerei, bei seinem Besuch der „DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V.“ : Im Rahmen der jährlich stattfindenden Spendenaktion der Krombacher Brauerei übergab er der Institution einen Scheck in Höhe von 2.500 Euro.

 

Die „DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V.“ wurde bereits 1975 gegründet und zählt heute mehr als 400 Mitglieder. Schwerpunktmäßig hat sich der Verein die Wasserrettung und die Schwimm- und Rettungsschwimmerausbildung zur Aufgabe gemacht, welche bereits seit der Gründung von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern durchgeführt wird. Mit seinem großen Engagement leistet der Verein eine wichtige Arbeit, um schon Kleinkinder an das Element Wasser zu gewöhnen und lebenswichtige schwimmerische Fähigkeiten zu vermitteln. Aber auch für Erwachsene werden Schwimmkurse angeboten, die sich sowohl an die Mitglieder des Vereins, aber auch an alle anderen Interessierten richten.

Auch die Krombacher Brauerei ist sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst: So wurde im Jahr 2003 die Krombacher Spendenaktion ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Spenden statt Geschenke“ stellt die inhabergeführte Privatbrauerei seitdem jährlich statt Kundengeschenken zu Weihnachten eine Gesamtsumme zwischen 180.000 und 250.000 Euro zur Verfügung, die in Spenden à 2.500 Euro aufgeteilt wird. Bis heute sind seit dem Start der Aktion 3.177.500 Euro durch die Krombacher Mitarbeiter im Außendienst überreicht worden.

Zahlreiche Verbraucher und Institutionen folgten im vergangenen Jahr wieder dem Aufruf „Sie schlagen vor – wir spenden“ und reichten hunderte Spendenvorschläge ein. Bei der Vielzahl von Einsendungen fiel die Auswahl wahrlich nicht leicht. Zu guter Letzt wurden aber nach intensiver Sichtung und Prüfung 100 Institutionen benannt, die nun eine Spende in Höhe von 2.500 Euro erhalten. Die „DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V.“ überzeugte als eine dieser 100 Organisationen mit ihrem Engagement insbesondere für die Wasserrettung und die Schwimmausbildung.

Wer mehr über die Krombacher Spendenaktion und die anderen 99 Spendenempfänger aus diesem Jahr sowie die begünstigten Institutionen der vergangenen Jahre erfahren möchte, findet eine Übersicht mit allen Informationen auf der Krombacher Homepage unter www.krombacher.de/Engagement/Spendenaktion/Aktion.

 

Drei Altenkirchener Schwimmer absolvierten Assistenzausbildung Schwimmen

Geschrieben von Jana Pflicht am 24. Oktober 2018

Sina Schneider, Nico Asbach und Vitalis Wecker haben an den vergangenen Wochenenden
den Assistenzausbilder Schwimmen absolviert. Insgesamt nahmen 21 Teilnehmer aus dem Bezirk Westerwald-Taunus, als auch mit einer beachtlichen Zahl an Teilnehmer aus dem Nachbarlandesverband Nordrhein (NRW) an der Ausbildung teil.

An zwei Wochenenden (4 Tagen) führten die Schwimmer eine Basis- und Fachausbildung durch. Das Landesmusikgymnasium Montabaur stellte sowohl für Theorie, als auch für die Praxis im Schwimmbecken ihre Räume zur Verfügung. Diese dort gegebenen Möglichkeiten sind ideal und selten, sprich Lehrschwimmbecken und Lehrraum an ein und dem selben Ort.
Außerdem gab es eine Kooperation aus Referenten zu Gunsten des Bezirks Westerwald-Taunus, da die Verpflichtung von Referenten im eigenen Bezirk sich als schwierig gestaltete.
Im November folgt noch das Modul Rettungsschwimmen und mit hoffentlich gleichem guten Ergebnis an Assistenten Rettungsschwimmen, Bericht und Bilder folgen dazu.

 

Text und Bild: Markus Schütz

 

Deutsche Meisterschaft Leipzig

Geschrieben von Jana Pflicht am 16. Oktober 2018

Altenkirchner Rettungsschwimmer schwimmen in die deutsche Top Ten

„Am Anfang war ich schon etwas aufgeregt, aber mit dem ersten Start im Wasser war die Nervosität verflogen“ so blickt Max Enders auf seine zweite Teilnahme bei der Deutschen Meisterschaft im Rettungsschwimmen der DLRG zurück.

Gemeinsam mit seinen Teamkameraden Noah Wendt, Jerome Osterkamp, Luca Tscharnezki und Lucas Schneider qualifizierte er sich auf den diesjährigen Landesmeisterschaften in der Altersklasse 17/18 für die DM. Am 13. Oktober gingen die Jungs der Ortsgruppe Altenkirchen in der Schwimmhalle der Universität Leipzig an den Start, um sich mit den besten Rettungssportlern Deutschlands zu messen. Es galt 4 Staffel-Disziplinen fehlerfrei und möglichst schnell zu absolvieren. Gleich in der ersten Disziplin, der Rettungsstaffel, schwammen sie bis auf 2 Zehntel an die eigene Bestzeit von 2017 ran.

Bei dieser Staffel schwimmen die ersten beiden Schwimmer 50 Meter mit Flossen, wobei der Zweite 25 Meter tauchen muss. Der dritte Schwimmer schleppt die Rettungspuppe 50 Meter und übergibt sie dann an den Vierten, der mit Flossen und Puppe die letzten 50 Meter schwimmt. Bei der Gurtretterstaffel kommt der gelbe Rettungsgurt zum Einsatz – ähnlich den orangenen Bojen, die man aus Baywatch kennt. Hier lag die Zeit im Bereich der Qualifikationszeit von den Landesmeisterschaften. Da die DM aber auf einer 50 Meter-Bahn stattfand und die Landesmeisterschaft auf einer 25 Meter-Bahn, ist die Zeit als sehr gut zu werten, denn auf der Kurzbahn ist man meist doch etwas schneller. Die zwei verbliebenen Staffeln (Hindernisschwimmen und Puppenschwimmen) boten ebenfalls zufriedenstellende Ergebnisse. Am Ende sicherte sich das Team den 10. Platz und gehört somit zu den 10 besten Mannschaften aus Deutschland in dieser Altersklasse.

Es war für alle ein tolles Erlebnis. Besonders für Noah Wendt, der im letzten Jahr aufgrund einer Verletzung nicht teilnehmen konnte. „Es war schön wieder dabei zu sein und so ein riesiges Event zu erleben. Die Atmosphäre war sehr gut, wir hatten viel Spaß in Leipzig und mit der Teamleistung sind wir auch zufrieden“ resümiert er nach dem Wettkampf.

Jerome Osterkamp startete dann am Sonntag auch noch in der Einzelkonkurrenz. Seine drei gewählten Disziplinen 200 Meter Hindernisschwimmen, 50 Meter Retten einer Puppe und 100 Meter kombinierte Rettungsübung absolvierte auch er fehlerfrei und schnell. Die kombinierte Rettungsübung besteht aus 50 Meter Freistilschwimmen, 17,5 Meter Streckentauchen und anschließend 32,5 Meter Puppe schleppen. Jerome knackte hier erneut seine persönliche Bestzeit und gleichzeitig den Vereinsrekord der DLRG Altenkirchen. Er konnte sich durch seine gute Leistung den 13. Platz sichern – 8 Plätze weiter vorne als in 2017. Die Trainer sind absolut zufrieden mit den Leistungen. Die 50 Meter Bahn ist für die meisten ungewohnt, das Training und die heimischen Wettkämpfe finden auf 25 Meter-Bahnen statt. Und wenn man bedenkt, dass viele der teilnehmenden Ortsgruppen auf Bundesebene mehrmals die Woche im Schwimmbad trainieren und die Altenkirchner nur 1 Mal in der Woche, dann ist das Ergebnis umso höher einzustufen. Wer weiß, was möglich ist, wenn man im neuen Schwimmbad mehr Trainingszeit bekommt?!

 

Zeiten und Endergebnis

AK 17/18 männlich
Max Enders, Jerome Osterkamp, Noah Wendt, Luca Tscharnezki, Lucas Schneider
4x50m Rettungsstaffel 2:12,65 (Luca, Lucas, Jerome, Noah)
4x50m Puppenstaffel 1:32,52 (Noah, Luca, Max, Jerome)
4x50m Gurtretterstaffel 1:54,14 (Luca, Max, Jerome, Noah)
4x50m Hindernisstaffel 2:06,46 (Max, Lucas, Luca, Jerome)
2731,57 Punkte – Platz 10

Jerome Osterkamp
200m Hindernisschwimmen 2:15,00
50m Retten einer Puppe 0:34,01
100m kombinierte Rettungsübung 1:13,55
2339,94 Punkte – Platz 13

 

Jenny Krämer

 

Weihnachtswichtelfeier 2018

Geschrieben von Jana Pflicht am 4. Oktober 2018

Bald ist es wieder so weit:
Freitag, 14. Dezember 2018 gegen 20.00 Uhr nach der Vorstandsversammlung im Westerwälder Sportpark Glockenspitze.
Vorstand, Übungsleiter, Trainer, Kampfrichter und KKS-Helfer, VIPs und Weihnachtsmänner werden auch in diesem Jahr alles verwichteln, was sich nicht wehrt. Wer noch nicht dabei war: Nichts Neues kaufen, gesucht sind kultige, kitschige, unnütze, geschmacklose, lustige, trashige, oder furchtbare Dinge, für die man selbst keine Verwendung hat, mit der sich aber andere beglücken lassen; auch Dinge, die völlig aus der Zeit geraten sind, oder so trendy, daß dies noch gar nicht zu Bewusstsein gekommen ist, erfahren hier eine ungeahnte Beliebtheit. Für 18.00 Uhr ist an gleicher Stelle die Vorstandsversammlung geplant…

Mit freundlichen Grüßen

Der Weihnachtsmann

 

Die neuen Badeanzüge und Hosen sind da!!!

Geschrieben von Jana Pflicht am 20. September 2018

Ab sofort liegen bei Intersport Hammer die neuen Badeanzüge und Hosen zum Abholen bereit!

 

 
< vorherige Seite