DLRG-Landeskader Rheinland-Pfalz bekommt Zuwachs aus Altenkirchen

Geschrieben von Jana Pflicht am 12. Oktober 2020

Die Kaderkriterien für die Aufnahme in den DLRG-Landeskader Rheinland-Pfalz für 2021 stehen fest. Der Landeskader besteht aus den besten Rettungsschwimmern und Rettungsschwimmerinnen aus ganz Rheinland-Pfalz. Wer von Teammanager Andreas Kauf in den Kader aufgenommen werden will, um so an Trainingslehrgängen, Sichtungslehrgängen und Kaderwettkämpfen teilzunehmen, der muss gewisse Kriterien (Zeiten, Punkte und Platzierungen auf Wettkämpfen) erfüllen. Aufgrund der Corona-Pandemie fanden in diesem Jahr deutlich weniger Wettkämpfe statt. So hatten die Schwimmer und Schwimmerinnen der OG Altenkirchen lediglich bei den Bezirkseinzelmeisterschaften im März die Chance die geforderten Zeiten oder Punkte zu erzielen. Und dies ist gleich drei Leuten gelungen. Jerome Osterkamp ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Landeskaders und hat auch schon an den beiden bekanntesten und bedeutendsten Kaderwettkämpfen (Junioren-Rettungspokal und Deutschlandpokal) teilgenommen. Auch für 2021 hat Jerome die Kriterien für den Deutschland-Pokal-Kader wieder erfüllt. Er erfüllt die Norm mit drei seiner Zeiten und der Gesamtpunktzahl der Bezirksmeisterschaften. Malin Bracht und Noah Wendt konnten sich mit jeweils zwei Normzeiten erstmalig für den Back-Up-Kader qualifizieren. Aufgrund des wettkampfarmen Jahres haben die Heimtrainer in diesem Jahr noch die Möglichkeit Schwimmer und Schwimmerinnen für den Perspektivkader zu empfehlen und diesen somit auch die Möglichkeit der Teilnahme an den Kadertrainings zu bieten, sofern sie denn aufgenommen werden. Trainerin Jenny Krämer hat hier zwei jüngere Schwimmerinnen empfohlen, die ihre Leistungen im letzten Jahr deutlich gesteigert haben, entsprechende Motivation zeigen und auch schon einmal an einem Poollehrgang des Kaders teilgenommen haben.  Ob Philina Schaub und Carolina Roos am Ende in den Perspektivkader aufgenommen werden, entscheidet der Teammanager des Kaders im Dezember. Solange müssen die beiden sich noch in Geduld üben. Wenn es klappt, dann hätten wir seit langem mal wieder mehrere Schwimmer im Landeskader/Perspektivkader. Zuletzt war dies 2014 und 2015 mit Jennifer Krämer, Nils Stammel, Maximilian Schneider und Jerome Osterkamp der Fall. Wir drücken alle die Daumen!

Jenny Krämer