Erhöhung der Mitgliedsbeiträge ab 2018

Geschrieben von Jana Pflicht am 28. Oktober 2017

Liebe Mitglieder,

wie bereits mehrfach mitgeteilt, hat der Sportbund Rheinland, Dachverband der Sportvereine in Rheinland-Pfalz, bereits vor einiger Zeit die Mindestmitgliedsbeiträge, welche Grundlage zur Förderung der angeschlossenen Vereine sind, erhöht.

Um weitere Zuschüsse für unsere ehrenamtliche Übungsleitertätigkeit und Jugendarbeit sowie aus anderen Töpfen des Sportbundes zu erhalten, haben wir uns nach Beschluss der Jahreshauptversammlung vom Februar 2017 einstimmig dazu entschlossen, auch unsere Mitgliedsbeiträge anzupassen und auf das geforderte Mindestniveau des Sportbundes anzuheben.

Somit ergibt sich folgende Anpassung unserer Mitgliedsbeiträge:

Jugendliche bis 18 Jahre              bisher 36,00€                    ab 01.01.18         48,00€
Erwachsene                                   bisher 48,00€                    ab 01.01.18         72,00€
Passive Mitgliedschaften             bisher 48,00€                    unverändert

Auch wenn dies im Bereich der Erwachsenen eine erhebliche Erhöhung bedeutet, reden wir doch immer noch von einem jährlichen Mitgliedsbeitrag, der im Vergleich zu anderen Vereinen noch immer als sozialverträglich anzusehen ist.

Hier möchten wir auch nochmals darauf hinweisen, dass unser gesamtes Engagement rein  „ehrenamtlich“ stattfindet, es verbleiben keine Entgelte oder Aufwandsentschädigungen bei Vorstand, Trainern oder Helfern – alle uns zur Verfügung stehenden Mittel werden in die Vereins- und Jugendarbeit zurückgeführt – dies ist fast ein Alleinstellungsmerkmal in der Region!

Sollten dennoch die nun entstandenen Erhöhungen Anlass für Austritte sein, dann beachtet bitte die satzungsgemäße Frist der Mitteilung bis zum 31.12. des Jahres. Spätere Mitteilungen können nur bis zum Jahresende umgesetzt werden, Rücklastschriften und Stornogebühren verursachen für beide Seiten vermeidbare Kosten. Vor allen Dingen sind wir als Gliederung mit allen Mitgliedern zum 01.01. gegenüber unserem Dachverband der DLRG beitragspflichtig. Dabei müssen wir einen Großteil unserer Beiträge für die Arbeit der DLRG auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene abführen.

Auch wenn wir alle diese Erhöhung „zähneknirschend“ zur Kenntnis nehmen müssen, ist die Verwendung des nun entstehenden Beitragsvolumens in Aussicht auf ein neues Schwimmbad in vielen Bereichen denkbar und eröffnet Handlungsspielräume, die wir Allen in Bezug auf Trainingszeiten und -umfänge ermöglichen wollen. Wir bitten daher nochmals um Euer Verständnis.

Für den Vorstand

Harald Bracht                    Vorsitzender
Geesche Brenncke           Stellvertretende Vorsitzende
Fabian Fuchs                     Schatzmeister