Aktuelle Neuigkeiten

Geschrieben von Jana Pflicht am 21. Juli 2021

Neuigkeiten zur geplanten Wiedereröffnung des Hallenbades in AK sowie der Aufnahme des Trainings


Mitte bis Ende August erfolgt die voraussichtliche Öffnung des Hallenbades für den Öffentlichen Badebetrieb sowie die Wiederaufnahme des Trainings durch die nutzenden Vereine.

Ich versuche hier, die wichtigsten Eckpunkte des Hygenieplans sowie der Änderungen im Trainingsbetrieb sowie der Durchführung kurz und prägnant darzustellen.

Bedenkt bitte bei allem, dass hier weder Schwimmmeister, noch Verbandsgemeinde oder Vereine die Regularien vorgeben, sondern die 21. Landesschutzverordung/Corona, die Umsetzung durch das Kreisgesundheitsamt in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich der Verbandsgemeinde in AK.

Bei einer gemeinsamen Besprechung mit der Fachbereichsleitung, den Bediensteten im Hallenbad und des Vorsitzenden der ASG sowie des des Leiters der Breitensportabteilung am 15.07. kann nun folgender Absichtsplan mitgeteilt werden.

Eine Wiedereröffnung wird voraussichtlich nach Grundreinigung und Anforderungen der grundsätzlichen Hygienemaßnahmen im August stattfinden.

Für den Öffentlichen Badebetrieb wird es unter der Maximalbelegung von 25 Personen ein buchbares Reservierungssystem für 2h-Aufenthalte inclusive Duschen und Umkleide geben. Nachweis Getestet oder Geimpft oder Genesen.

Duschen und Toiletten sind mit geminderter Kapazität zu nutzen, Lüftungsmöglichkeiten werden vollumfänglich ausgenutzt, Seifenspender aufgestellt. Für Schulen und Vereine ist eine Nutzung der Sammelumkleiden vorgesehen.

Weitere Hinweise werden im Schwimmbad zu lesen sein und früh genug veröffentlicht.

Für unsere Vereinsnutzung sind insgesamt 40 Personen im Bad erlaubt. Hier werden Maskenpflicht im Eingangsbereich, Nutzung der Sammelumkleiden und Ausfüllen derKontaktlisten zu beachten sein.  Zugang haben ohne Test:

– Kinder und Jugendliche unter 15 Jahren

-Genesene und Geimpfte (14-Tages-Frist)

-Trainer

Alle anderen müssen zur Zeit einen Test nachweisen, der 24h gültig ist.

Zugang zum Schwimmbad wird nicht wie bisher, fließendsein, sondern nur in diesen Maximalclustern von 40 Personen, der unten angeführte vorläufige Nutzungsplan ist für alle verbindlich, alle folgenden Gruppen können erst in die Schwimmhalle, wenn die vorherig benutzende Gruppes es, exclusive der Trainer, das Gebäude verlassen hat.

Treffunkt wird also vor dem Schwimmbad sein, Einlass erfolgt dann zur vollen Stunde nach Ausfüllen der Anwesenheitslisten. Stehtische, Listen und Kugelschreiber werden gestellt.

Wie es mit der Begleitung der Eltern für die Teilnehmer der Kurse aussieht, wird momentan noch vom Gesundheitsamt Altenkirchen geprüft.

Wir werden dannfür die Kleinkinderschwimmkurse noch eine Regelung finden, da die Eltern aufgrund der Maximalbelegung leider zunächst noch nicht mit in die Umkleidekabinen können, gleiches gilt natürlich für die Eltern aller jüngerer Schwimmer und auch diejenigen Eltern, die das Training am Beckenrand als Zuschauer begleitet haben, das ist momentan zumindest nicht möglich. 

Wir haben uns zunächst bewußt nicht für ein automatisiertes Buchungssystem entschieden, wir möchten hier kein anonymisiertes Verfahren anwenden, auch wenn es in vielen Hinsichten einfacher wäre, auch der Datenschutz spielt für uns gerade hier eine Rolle.

Es kann natürlich während dieser 14-tägigen Testphase zur Situation kommen, dass wir insbesondere zur großen Trainingsgruppe über die Maximalbelegung von 40 Personen kommen, daher werden wir in diesem Falle spontan entscheiden müssen, wie verfahren wird. In Anbetracht der langen Pause sowie der Schulferien gehe ich davon jedoch noch nicht unbedingt aus.

Wichtig daher, dass auch alle Teilnehmer zu den jeweiligen Gruppen mindestens 15 bis 10 min vorher vor dem Schwimmbad erscheinen, damit die Zahl abgeschätzt werden kann und die Kontaktlisten befüllt. 

14 Tage nach der Öffnung werden wir die Erkenntnisse der ersten beiden Trainingsmontage verarbeiten und rückmelden, dann findet auch eine erneute Besprechung im Rathaus statt.

Danach ist eine Trainingserweiterung auf zwei Tage vorgesehen, in Kooperation mit der Breitsportabteilung der ASG wird sehr wahrscheinlich der Zeitraum Dienstags von 17:00h bis 21:00h gemeinsam von beiden Vereinen genutzt, über die Bahnbelegung und Verteilung der Zeiten werden wir uns gemeinsam verständigen.

Hier sucht die ASG im Übrigen noch Übungsleiter oder Trainer, die die Bahn(en) der ASG honorartechnisch anleitenkann, desgleichen sucht die Verbandsgemeinde noch 3-5 Rettungsschwimmer ab 18 Jahren mit Rettungsschwimmabzeichen in Silber, die eine Vertretung des Schwimmmeisters, natürlich ebenfalls auf Honorarbasis, leisten können.

Beides sind Möglichkeiten für alle Interessenten, das Taschengeld aufzubessern – Interessenten bitte bei mir melden, ich stelle den Kontakt her, wie bereits bei den Beckenaufsichten für das Hachenburger Freibad und die Schwimmkursleitungen in Hachenburg.

Vorläufiger Trainingsplan für den Montag, der genaue Beginn wird an gleicher Stelle mitgeteilt, die Zeiten verstehen sich inclusive Duschen und Umkleiden, Treffpunkt ist vor dem Hallenbad:

16:00h – 17:00h: Aufbaukurs

​​​ Bahn 1 mit Jens/ Hannah Jg. 12-14 

​​​ Abzeichenabnahme Markus

17:00h – 18:00h: Kleinkinderschwimmen

18:00h – 19:00h: Jg. 10-13 von Angela/Jana/Jana/Caro

​​​Jg. 10-13 von Henri/Elias

​​​Erwachsene von Owe/Jan/Freddy

19:00 – 20:00h: ​​Jg. 10-07 Wettkampfbahn von Geesche/Andreas​​​

​​​Jg. 10-07 Wettkampfbahn von Jenny/Markus/Celine

20:00 – 21:30h:​​Wettkampfbahn ab Jg. 06

​​​Abzeichenabnahme mit Markus/Fabian/Jasmin

Dies ist zunächst der erste Test, nach 14 Tagen wird verbessert und angepaßt.

Alle Kurse KKS und Aufbaukurs, die in 2020 abgebrochen worden sind, werden neu gestartet, die Eltern persönlich infomiert und das Interesse abgefragt.

Für alle Mitglieder und Kursteilnehmer können ab sofort weitere Infos auf Anfrage gegeben werden.

Für alle Anfragen bezüglich neuer Mitgliedschaften, neueKursplätze, Abzeichenerwerbe für Bewerbungen und Training von Externen oder neuen Interessenten bitten wir um Verständnis, dass wir bis 15.09.2021 noch keine weiteren Anfragen bearbeiten oder beantworten wollen, weil wir es auch nicht können. Bis Mitte September sollte dies aber möglich sein, telefonisch, per Mail, oder über das Kontaktformular der Homepage.

Die Trainer und Übungsleiter der alten Bahnbelegung bitte ich um Mitteilung, ob und inwiefern Ihr das zu dem geänderten Zeitplan dann wieder aufnehmen könnt und wollt.

Für den Bereich KKS haben wir bereits aufgefordert, regelmässig oder sporadisch die Lehrgruppe zu unterstützen, ob Alt und Jung, hier sind alle kompetenten Rettungsschwimmer gefordert, es erwartet uns ein arbeitsreicher Spätsommer und Herbst !! Gleiches gilt natürlich für alle Trainingsbahnen und die Aufbaukurse.

Für den September kann ich dann sehr wahrscheinlich mit dem Dienstagabend den lang ersehnten und mittlerweile unverzichtbaren zweiten Trainingstag in Aussicht stellen.

Dieser Tag ist perspektivisch auch mit Kleinkinderschwimmen, Aufbaukurs und Training für alle Helfer, Trainer und Kümmerer vorgesehen, weitere Infos dazu folgen.

Die Wiederaufnahme der EH-Ausbildung ist ebenfalls in Arbeit, auch hier werden Infos und Anmeldemöglichkeiten auf der Homepage rechtzeitig veröffentlich, wie auch die Termine für die Sportabzeichen.

Nun noch wenige Bitten in vereinseigener Sache:• Bleibt bitte zuhause, wenn Ihr Euch nicht gesund fühlt• Bitte keine Diskussionen über die Hygienekonzepte• Bitte die Kontaktlisten authentisch ausfüllen, die datenschutzrechtliche Nutzung und Aufbewahrungsfristen werden von uns zugesagt• Bitte schnell und effektiv duschen und umkleiden, helft den Jüngeren

​​​

 

Wir stehen in den Startlöchern

Geschrieben von Jana Pflicht am 7. Juli 2021

Der Sommer ist da, bald starten die Sommerferien in RLP, bleibt nun nur zu hoffen, dass das Hallenbad öffnet – wir stehen nämlich in den Startlöchern.

Die dramatischen Zustände der Schwimmfähigkeiten bei Kinder und Jugendlichen, gerade durch das verlorene Corona Jahr, sind alarmierend.
Wie viele wissen, waren unsere Kleinkinderschwimmkurse, aber auch Aufbaukurse (DJSA Bronze), schon in den Jahren vor Corona schnell ausgebucht. Leider – wie wir finden! Wir hätten gerne jedem Kind, das Schwimmen lernen möchte einen Platz ermöglicht. Jetzt, während der Pandemie, hat sich die Lage extrem zugespitzt. Fast täglich bekommen wir Trainer Anfragen, wann wir wieder Kurse anbieten, ob sich schon angemeldet werden kann oder sogar muss. Viele Fragezeichen – sowohl bei den Eltern, als auch bei uns. Denn auch wir können leider nicht 100% sagen, wann das Hallenbad in Altenkirchen seine Pforten wieder öffnet und wir wieder Kurse anbieten können.

Eins ist allerdings gewiss, wenn das Bad öffnet, werden wir als DLRG Altenkirchen mit vielen Trainern vor Ort sein und, zumindest regional, die allgemeine Schwimmfähigkeiten bei den Kindern und Jugendlichen verbessern.

In den nächsten Monaten werden wir unserer Nachbarverbandsgemeinde Hachenburg unter anderem mit Schwimmlehrern zur Seite stehen. Die VG plant Schwimmkurse ab 6 Jahren anzubieten. Trainer von der DLRG Altenkirchen werden vor Ort sein.

Allgemeines zu den Kursen:

Kinder, die in einem laufendem Kurs waren, werden bei Öffnung seitens des Bades, als erstes von uns kontaktiert und abgefragt, ob noch Interesse besteht, oder ob das Kind sogar schon schwimmen kann. Besteht kein Interesse mehr, werden die Kursgebühren selbstverständlich erstattet.

Teilnehmer der Kurse die während der Pandemie hätten stattfinden sollen, werden genauso kontaktiert.

Für alle neu Interessierte gilt, häufig einen Blick auf unsere HP zu werfen. Hier werden Informationen über die Anmeldung und co.für Kurse gegeben. Allgemein finden Kleinkindschwimmkurse im Alter zwischen 3 und 6 Jahren statt. Uns ist aber bewusst, dass einige Kinder trotz Vollendung des 7.Lebensjahres noch nicht schwimmen können. Natürlich sollen auch diese Schwimmen lernen! Wir werden uns bei einer Öffnung um eine Lösung bemühen.

Bleibt alle fit, wir, die Trainer der DLRG Altenkirchen freuen uns auf Euch!

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung 2021

Geschrieben von Jana Pflicht am 6. Juli 2021


Hiermit möchten wir alle Mitglieder der DLRG Ortsgruppe Altenkirchen e.V. zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am Freitag, den 03.09.2021, um 19:00 Uhr in den Westerwälder Hof in Helmenzen einladen.


Tagesordnungspunkte:
1) Begrüßung und Eröffnung durch den 1. Vorsitzenden

2) Berichte der Vorstandsmitglieder und Referatsleiter

3) Bericht der Kassenprüfer

4) Entlastung des Vorstandes

5) Anpassung der Beitragsordnung

6) Ehrungen

7) aktuelle Aktivitäten

8) Sonstiges


Stimmberechtigt sind alle Mitglieder, die das 16. Lebensjahr vollendet haben. Auch Eltern und jüngere Mitglieder sind herzlich eingeladen. Wir bitten um möglichst zahlreiches Erscheinen.


Mit freundlichen Grüßen Der Vorstand

 

Last call

Geschrieben von Jana Pflicht am 20. Juni 2021

Es gibt noch ein paar wenige T-shirts und Hoodies!

Hoodie: 1x S, 1xM

Damen T-shirts 1x XS, 1x S, 6x M

Männer T-shirts 1x XS, 3xS

Bei Bedarf meldet euch gerne bei Harald!

Wir freuen uns, euch hoffentlich möglichst bald beim Training wieder zu sehen!

Bis dahin, bleibt gesund und fit 😉

PS: die Freibäder hier in der Region eignen sich super um mal ein paar Bahnen zu ziehen.

 

Erneut Schwimmer und Schwimmerinnen aus Altenkirchen im Landeskader

Geschrieben von Jana Pflicht am 11. Januar 2021

Am Ende eines jeden Jahres wird der Landeskader Rheinland-Pfalz für das Folgejahr von Landestrainer Andreas Kauf bekannt gegeben. Der Kader besteht aus den besten Schwimmern und Schwimmerinnen aus ganz Rheinland-Pfalz.  In der Regel gilt es für die Schwimmer/innen aus allen rheinland-pfälzischen Ortsgruppen bei den vielen Wettkämpfen im Jahr bestimmte Zeit- oder Platzierungsnormen zu erfüllen, um sich für den Landeskader zu qualifizieren und an dessen Trainingslehrgängen teilzunehmen und ggf. auch bei Wettkämpfen im Team Rheinland-Pfalz zu starten. In 2020 war bekanntlich alles etwas anders. Es fanden kaum Wettkämpfe statt. In unserem Falle wurden lediglich die Clubmeisterschaften und die Bezirkseinzelmeisterschaften ausgetragen. Danach hat die Pandemie alle weiteren Wettkämpfe verhindert. Und trotzdem schafften gleich zwei Schwimmer und eine Schwimmerin unserer Ortsgruppe die Qualifikation für den Landeskader. Jerome Osterkamp, der schon ein paar Jahre Teil dieses Kaders ist, konnte sich auch für 2021 wieder qualifizieren. Zusätzlich schafften Malin Bracht und Noah Wendt die geforderten Zeiten, um Teil des Back-Up-Kaders 2021 zu werden. Der Landestrainer räumte den Heimtrainern in diesem Jahr zusätzlich die Möglichkeit ein weitere motivierte Schwimmer und Schwimmerinnen, die in 2020 eine Leistungssteigerung gezeigt haben, für den Perspektivkader vorzuschlagen. Trainerin Jennifer Krämer schlug Carolina Roos und Philina Schaub vor und beide haben es in den Kader geschafft. Die beiden jungen und motivierten Schwimmerinnen durften Anfang 2020 schon mal an einem Kaderlehrgang teilnehmen und haben so jetzt auch in 2021 wieder die Möglichkeit. Inwiefern aber Lehrgänge und Wettkämpfe in 2021 stattfinden wird sich erst noch zeigen. Wir hoffen natürlich alle, dass wieder ein Stück Normalität diesbezüglich eintritt.
Eine weitere erfreuliche Nachricht kam ebenfalls per Mail vom Landestrainer. Dieser hatte anhand der vorhandenen Wettkampfergebnisse aus 2020 eine Rangliste der Junioren  (Jahrgang 2002-2005) von ganz Rheinland-Pfalz erstellt. Hier tauchen ebenfalls zwei Schwimmer unserer Ortsgruppe auf. Henri Bracht und Frederik Mohr gehörten in 2020 zu den Top 20 in dieser Jahrgangsgruppe. Das ist ein tolles Ergebnis, wenn man bedenkt, dass wir im Vergleich zu vielen anderen Ortgruppen deutlich weniger Trainingszeit haben. Wir gratulieren allen Sportlern und Sportlerinnen und hoffen, dass wir uns alle bald auch wieder im Schwimmbad treffen und trainieren können, damit es auch zukünftig solche tollen Nachrichten zu verkünden gibt.

Jenny Krämer

 

Weihnachtsgrüße und News zum Mitgliedsbeitrag

Geschrieben von Jana Pflicht am 15. Dezember 2020, aktualisiert am 17. Dezember 2020 von Harald Bracht

Liebe Mitglieder, liebe Eltern der jüngeren Schwimmer,

leider zeichnet sich in Anbetracht der Pandemieentwicklung und der Beschlüsse von Bund und Ländern

auch im Neuen Jahr noch keine Öffnung der Schwimmbäder ab.

Obwohl wir seit März in diesem Szenario so gut wie keine Angebote oder Schwimmzeiten anbieten konnten, sind in diesem

Kalenderjahr weniger Austritte zu verzeichnen, als in den vergangenen Jahren – ganz im Gegenteil – wir konnten sogar unsere

Mitgliedszahlen noch leicht steigern.

Dafür möchte ich mich persönlich wie im Namen des Vorstandes ausdrücklich bei allen bedanken, zeugt es doch von einer gelebten Solidarität und

sorgt im Gegensatz zur momentanen Situation in vielen Vereinen und Verbänden für eine grundlegende Handlungssicherheit und die Vermeidung von

finanziellen Engpässen, auch und gerade für die nächsten Jahre, fast ein Alleinstellungsmerkmal !

Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, die Mitgliedsbeiträge im kommenden Jahr deutlich abzusenken, da wir natürlich außer den von uns

abzuführenden Beitragsanteilen an Bezirk, Landes- und Bundesverband kaum laufende Kosten haben.

Grundsätzlich verbleiben uns als Ortsgruppe nur etwa die Hälfte des normalen Jahresbeitrages.

Wir werden in 2021 den Jahresbeitrag für Erwachsene auf 48,- € reduzieren, für Kinder und Jugendliche auf 30,-€ (passiver Beitrag) und hoffen damit, auch den

pandemiebedingten Einkommensverlusten in vielen Haushalten Rechnung zu tragen und gleichzeitig auch noch unseren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen.

Sobald es die Lage zulässt, werden wir mit aller Macht versuchen, den „Staudamm“ an Nichtschwimmern, wartenden Schwimmschülern und

wachsenden Listen abzulassen. Dazu werden wir auch versuchen, noch im alten Bad Trainingszeiten an mindestens zwei Tagen in der Woche zu bekommen.

In Anbetracht der ohnehin schwindenden Schwimmfähigkeit der Bevölkerung können wir diese Signale mit Sicherheit in Zusammenarbeit mit der

Verbandsgemeinde vermitteln, die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre begründet meine Annahme, die Problematik ist dort auch bekannt.

Es erwartet uns keine leichte Aufgabe, bei Wiederaufnahme von Training und insbesondere Schwimmkursen und Anfängerschwimmen

wird dies ohne die Mithilfe von allen Trainern, Übungsleitern, Kurshelfern und auch von allen Rettungsschwimmern nicht zu leisten sein.

Ich bin mir sicher, dass wir alle dieses Vorhaben gemeinsam angehen und bis dahin auch aushalten können, ich halte Euch mit allen Infos auf dem Laufenden !

Bleibt gesund, Euch und Euren Familien trotz allem ein paar schöne Feiertage – irgendwo zwischen Alu-Hut-Trägern und selbsternannten Querdenkern !

Harald Bracht, Vorsitzender von über 450 tollen Mitgliedern !

 

61 erfolgreiche Sportabzeichen Abnahmen

Geschrieben von Jana Pflicht am 30. November 2020

Wenn wir auch dieses Jahr sehr wenig schwimmen konnten, so nutzten doch einige Mitglieder die Angebote im Sommer im Stadion in AK das Sportabzeichen zu absolvieren.

61 fertige Sportabzeichenurkunden liegen nun bei Jasmin Jünger und können gerne bei ihr abgeholt werden.

 

Aktion Scheine für Vereine

Geschrieben von Jana Pflicht am 1. November 2020

…auch wenn wir euch hier viel lieber mitteilen würden, dass das Training bald wieder beginnt, dies ist aber nach der aktuellen Lage wieder ganz weit in die Ferne gerückt, möchten wir euch trotzdem bitten Scheine für unseren Verein zu sammeln. Wie auch im letzten Jahr gibt es tolle Prämien, die wir beim nächsten Training (wann auch immer das sein wird) mit euch ausprobieren wollen.

Bis dahin, bleibt alle gesund!

 

DLRG-Landeskader Rheinland-Pfalz bekommt Zuwachs aus Altenkirchen

Geschrieben von Jana Pflicht am 12. Oktober 2020

Die Kaderkriterien für die Aufnahme in den DLRG-Landeskader Rheinland-Pfalz für 2021 stehen fest. Der Landeskader besteht aus den besten Rettungsschwimmern und Rettungsschwimmerinnen aus ganz Rheinland-Pfalz. Wer von Teammanager Andreas Kauf in den Kader aufgenommen werden will, um so an Trainingslehrgängen, Sichtungslehrgängen und Kaderwettkämpfen teilzunehmen, der muss gewisse Kriterien (Zeiten, Punkte und Platzierungen auf Wettkämpfen) erfüllen. Aufgrund der Corona-Pandemie fanden in diesem Jahr deutlich weniger Wettkämpfe statt. So hatten die Schwimmer und Schwimmerinnen der OG Altenkirchen lediglich bei den Bezirkseinzelmeisterschaften im März die Chance die geforderten Zeiten oder Punkte zu erzielen. Und dies ist gleich drei Leuten gelungen. Jerome Osterkamp ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Landeskaders und hat auch schon an den beiden bekanntesten und bedeutendsten Kaderwettkämpfen (Junioren-Rettungspokal und Deutschlandpokal) teilgenommen. Auch für 2021 hat Jerome die Kriterien für den Deutschland-Pokal-Kader wieder erfüllt. Er erfüllt die Norm mit drei seiner Zeiten und der Gesamtpunktzahl der Bezirksmeisterschaften. Malin Bracht und Noah Wendt konnten sich mit jeweils zwei Normzeiten erstmalig für den Back-Up-Kader qualifizieren. Aufgrund des wettkampfarmen Jahres haben die Heimtrainer in diesem Jahr noch die Möglichkeit Schwimmer und Schwimmerinnen für den Perspektivkader zu empfehlen und diesen somit auch die Möglichkeit der Teilnahme an den Kadertrainings zu bieten, sofern sie denn aufgenommen werden. Trainerin Jenny Krämer hat hier zwei jüngere Schwimmerinnen empfohlen, die ihre Leistungen im letzten Jahr deutlich gesteigert haben, entsprechende Motivation zeigen und auch schon einmal an einem Poollehrgang des Kaders teilgenommen haben.  Ob Philina Schaub und Carolina Roos am Ende in den Perspektivkader aufgenommen werden, entscheidet der Teammanager des Kaders im Dezember. Solange müssen die beiden sich noch in Geduld üben. Wenn es klappt, dann hätten wir seit langem mal wieder mehrere Schwimmer im Landeskader/Perspektivkader. Zuletzt war dies 2014 und 2015 mit Jennifer Krämer, Nils Stammel, Maximilian Schneider und Jerome Osterkamp der Fall. Wir drücken alle die Daumen!

Jenny Krämer

 

…leider noch kein Training im Wasser…

Geschrieben von Jana Pflicht am 22. August 2020

…aber dafür wird am kommenden Montag, den 24.08. wieder ab 17 Uhr die Laufgruppe starten (Absprache bitte mit Harald/Geesche oder Jana wo sich getroffen wird)

und um 19 Uhr findet ihr uns im Stadion in Altenkirchen – wir trainieren weiter fürs Sportabzeichen!
Wer dieses Jahr also noch kein Sportabzeichen gemacht hat, hoch von der Couch und um 19 Uhr im Stadion sein 😉

Trotz allem bleiben wir aber ein Schwimmverein und fiebern dem Training im kühlen Nass entgegen. Wir werden euch über Neuigkeiten hier auf dem Laufenden halten.

Wir vermissen die Montage im Schwimmbad!

Bis hoffentlich bald

P.S. wer es gar nicht ohne Wasser aushält: die umliegenden Freibäder sind auch nicht schlecht 😉

 

Situation Hallenbad Mitte Juli

Geschrieben von Harald Bracht am 18. Juli 2020

Zumindest für das Krafttraining im Kraftraum sowie für das Trockentraining in der Sporthalle zeichnen sich ab 27.07 Nutzungsmöglichkeiten ab. Alles wird hier rechtzeitig bekanntgegeben.

Zum Schwimmbad gibt es noch keine Änderungen, alles bleibt bei dem Stand, der bisher hier veröffentlicht wurde.

 

Sportabzeichen

Geschrieben von Jana Pflicht am 8. Juni 2020

Es gibt positive Neuigkeiten! Zwar ist das Schwimmbad in Altenkirchen leider immer noch geschlossen und unser Training kann/darf nicht stattfinden. Aber wir haben uns bemüht, eine Trainingszeit im Stadion in Altenkirchen zu bekommen.

Ab nächste Woche Montag (15.06.) steht uns das Stadion Altenkirchen ab 19 Uhr zur Verfügung.

Zunächst werden wir versuchen, mit allen die kommen mögen, das Sportabzeichen durchzuführen. In wie fern sich danach, je nach Alter, etc., kleine Trainingsgruppen (Laufen, etc) bilden, hängt von eurem Erscheinen und der aktuellen Corona Situation ab.

 

Situation Hallenbad Anfang Juni

Geschrieben von Harald Bracht am 2. Juni 2020

Wie bereits im letzten Beitrag zu befürchten war, die Sporthallen und Indoor-Einrichtungen bleiben im gesamten Kreis bis zum Ende der Sommerferien geschlossen. Hoffen wir, dass es danach endlich wieder weitergeht, wir warten alle darauf !

Anlaufen wird auf jeden Fall der Erwerb des Sportabzeichens mit allen Disziplinen, die wir im Stadion bewältigen können, die Schwimmdiszplinen werden dann nach den Sommerferien ergänzt.

Wir versuchen zumindest für den kleinen Kreis und alle geneigten Mitglieder, Laufen und Radfahren in kleinen oder mehreren Gruppen anzubieten, Absprachen finden in den WA-Gruppen statt.

 

Situation Hallenbad Ende Mai

Geschrieben von Harald Bracht am 27. Mai 2020

Die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld hat einvernehmlich der Fachbereichsleitungen und dem Bürgermeister entschieden, unter den momentan festgelegten landesweiten Auflagen alle kommunalen Sporteinrichtungen weiterhin nicht zu öffnen, darunter natürlich auch das Hallenbad. Eine sinnvolle Umsetzung in jedwedem Trainingsbetrieb ist angesichts der Hygienerichtlinien nicht möglich.

Ich sehe das genauso, wir setzen alle Beteiligten neben dem Gesundheitsrisiko vor allen Dingen haftungsrechtlichen Risiken aus, die unberechenbar sind.

Bei Änderung der landesweiten Regelungen oder neuen Entscheidungen der Verbandsgemeinde bekommen wir frühzeitig Kenntnis, ich werde das hier weitergeben.

 
< vorherige Seite