Erneut Schwimmer und Schwimmerinnen aus Altenkirchen im Landeskader

Geschrieben von Jana Pflicht am 11. Januar 2021

Am Ende eines jeden Jahres wird der Landeskader Rheinland-Pfalz für das Folgejahr von Landestrainer Andreas Kauf bekannt gegeben. Der Kader besteht aus den besten Schwimmern und Schwimmerinnen aus ganz Rheinland-Pfalz.  In der Regel gilt es für die Schwimmer/innen aus allen rheinland-pfälzischen Ortsgruppen bei den vielen Wettkämpfen im Jahr bestimmte Zeit- oder Platzierungsnormen zu erfüllen, um sich für den Landeskader zu qualifizieren und an dessen Trainingslehrgängen teilzunehmen und ggf. auch bei Wettkämpfen im Team Rheinland-Pfalz zu starten. In 2020 war bekanntlich alles etwas anders. Es fanden kaum Wettkämpfe statt. In unserem Falle wurden lediglich die Clubmeisterschaften und die Bezirkseinzelmeisterschaften ausgetragen. Danach hat die Pandemie alle weiteren Wettkämpfe verhindert. Und trotzdem schafften gleich zwei Schwimmer und eine Schwimmerin unserer Ortsgruppe die Qualifikation für den Landeskader. Jerome Osterkamp, der schon ein paar Jahre Teil dieses Kaders ist, konnte sich auch für 2021 wieder qualifizieren. Zusätzlich schafften Malin Bracht und Noah Wendt die geforderten Zeiten, um Teil des Back-Up-Kaders 2021 zu werden. Der Landestrainer räumte den Heimtrainern in diesem Jahr zusätzlich die Möglichkeit ein weitere motivierte Schwimmer und Schwimmerinnen, die in 2020 eine Leistungssteigerung gezeigt haben, für den Perspektivkader vorzuschlagen. Trainerin Jennifer Krämer schlug Carolina Roos und Philina Schaub vor und beide haben es in den Kader geschafft. Die beiden jungen und motivierten Schwimmerinnen durften Anfang 2020 schon mal an einem Kaderlehrgang teilnehmen und haben so jetzt auch in 2021 wieder die Möglichkeit. Inwiefern aber Lehrgänge und Wettkämpfe in 2021 stattfinden wird sich erst noch zeigen. Wir hoffen natürlich alle, dass wieder ein Stück Normalität diesbezüglich eintritt.
Eine weitere erfreuliche Nachricht kam ebenfalls per Mail vom Landestrainer. Dieser hatte anhand der vorhandenen Wettkampfergebnisse aus 2020 eine Rangliste der Junioren  (Jahrgang 2002-2005) von ganz Rheinland-Pfalz erstellt. Hier tauchen ebenfalls zwei Schwimmer unserer Ortsgruppe auf. Henri Bracht und Frederik Mohr gehörten in 2020 zu den Top 20 in dieser Jahrgangsgruppe. Das ist ein tolles Ergebnis, wenn man bedenkt, dass wir im Vergleich zu vielen anderen Ortgruppen deutlich weniger Trainingszeit haben. Wir gratulieren allen Sportlern und Sportlerinnen und hoffen, dass wir uns alle bald auch wieder im Schwimmbad treffen und trainieren können, damit es auch zukünftig solche tollen Nachrichten zu verkünden gibt.

Jenny Krämer

 

Weihnachtsgrüße und News zum Mitgliedsbeitrag

Geschrieben von Jana Pflicht am 15. Dezember 2020, aktualisiert am 17. Dezember 2020 von Harald Bracht

Liebe Mitglieder, liebe Eltern der jüngeren Schwimmer,

leider zeichnet sich in Anbetracht der Pandemieentwicklung und der Beschlüsse von Bund und Ländern

auch im Neuen Jahr noch keine Öffnung der Schwimmbäder ab.

Obwohl wir seit März in diesem Szenario so gut wie keine Angebote oder Schwimmzeiten anbieten konnten, sind in diesem

Kalenderjahr weniger Austritte zu verzeichnen, als in den vergangenen Jahren – ganz im Gegenteil – wir konnten sogar unsere

Mitgliedszahlen noch leicht steigern.

Dafür möchte ich mich persönlich wie im Namen des Vorstandes ausdrücklich bei allen bedanken, zeugt es doch von einer gelebten Solidarität und

sorgt im Gegensatz zur momentanen Situation in vielen Vereinen und Verbänden für eine grundlegende Handlungssicherheit und die Vermeidung von

finanziellen Engpässen, auch und gerade für die nächsten Jahre, fast ein Alleinstellungsmerkmal !

Aus diesem Grunde haben wir uns entschlossen, die Mitgliedsbeiträge im kommenden Jahr deutlich abzusenken, da wir natürlich außer den von uns

abzuführenden Beitragsanteilen an Bezirk, Landes- und Bundesverband kaum laufende Kosten haben.

Grundsätzlich verbleiben uns als Ortsgruppe nur etwa die Hälfte des normalen Jahresbeitrages.

Wir werden in 2021 den Jahresbeitrag für Erwachsene auf 48,- € reduzieren, für Kinder und Jugendliche auf 30,-€ (passiver Beitrag) und hoffen damit, auch den

pandemiebedingten Einkommensverlusten in vielen Haushalten Rechnung zu tragen und gleichzeitig auch noch unseren Zahlungsverpflichtungen nachzukommen.

Sobald es die Lage zulässt, werden wir mit aller Macht versuchen, den „Staudamm“ an Nichtschwimmern, wartenden Schwimmschülern und

wachsenden Listen abzulassen. Dazu werden wir auch versuchen, noch im alten Bad Trainingszeiten an mindestens zwei Tagen in der Woche zu bekommen.

In Anbetracht der ohnehin schwindenden Schwimmfähigkeit der Bevölkerung können wir diese Signale mit Sicherheit in Zusammenarbeit mit der

Verbandsgemeinde vermitteln, die gute Zusammenarbeit der letzten Jahre begründet meine Annahme, die Problematik ist dort auch bekannt.

Es erwartet uns keine leichte Aufgabe, bei Wiederaufnahme von Training und insbesondere Schwimmkursen und Anfängerschwimmen

wird dies ohne die Mithilfe von allen Trainern, Übungsleitern, Kurshelfern und auch von allen Rettungsschwimmern nicht zu leisten sein.

Ich bin mir sicher, dass wir alle dieses Vorhaben gemeinsam angehen und bis dahin auch aushalten können, ich halte Euch mit allen Infos auf dem Laufenden !

Bleibt gesund, Euch und Euren Familien trotz allem ein paar schöne Feiertage – irgendwo zwischen Alu-Hut-Trägern und selbsternannten Querdenkern !

Harald Bracht, Vorsitzender von über 450 tollen Mitgliedern !

 

61 erfolgreiche Sportabzeichen Abnahmen

Geschrieben von Jana Pflicht am 30. November 2020

Wenn wir auch dieses Jahr sehr wenig schwimmen konnten, so nutzten doch einige Mitglieder die Angebote im Sommer im Stadion in AK das Sportabzeichen zu absolvieren.

61 fertige Sportabzeichenurkunden liegen nun bei Jasmin Jünger und können gerne bei ihr abgeholt werden.

 

Aktion Scheine für Vereine

Geschrieben von Jana Pflicht am 1. November 2020

…auch wenn wir euch hier viel lieber mitteilen würden, dass das Training bald wieder beginnt, dies ist aber nach der aktuellen Lage wieder ganz weit in die Ferne gerückt, möchten wir euch trotzdem bitten Scheine für unseren Verein zu sammeln. Wie auch im letzten Jahr gibt es tolle Prämien, die wir beim nächsten Training (wann auch immer das sein wird) mit euch ausprobieren wollen.

Bis dahin, bleibt alle gesund!

 

DLRG-Landeskader Rheinland-Pfalz bekommt Zuwachs aus Altenkirchen

Geschrieben von Jana Pflicht am 12. Oktober 2020

Die Kaderkriterien für die Aufnahme in den DLRG-Landeskader Rheinland-Pfalz für 2021 stehen fest. Der Landeskader besteht aus den besten Rettungsschwimmern und Rettungsschwimmerinnen aus ganz Rheinland-Pfalz. Wer von Teammanager Andreas Kauf in den Kader aufgenommen werden will, um so an Trainingslehrgängen, Sichtungslehrgängen und Kaderwettkämpfen teilzunehmen, der muss gewisse Kriterien (Zeiten, Punkte und Platzierungen auf Wettkämpfen) erfüllen. Aufgrund der Corona-Pandemie fanden in diesem Jahr deutlich weniger Wettkämpfe statt. So hatten die Schwimmer und Schwimmerinnen der OG Altenkirchen lediglich bei den Bezirkseinzelmeisterschaften im März die Chance die geforderten Zeiten oder Punkte zu erzielen. Und dies ist gleich drei Leuten gelungen. Jerome Osterkamp ist seit vielen Jahren fester Bestandteil des Landeskaders und hat auch schon an den beiden bekanntesten und bedeutendsten Kaderwettkämpfen (Junioren-Rettungspokal und Deutschlandpokal) teilgenommen. Auch für 2021 hat Jerome die Kriterien für den Deutschland-Pokal-Kader wieder erfüllt. Er erfüllt die Norm mit drei seiner Zeiten und der Gesamtpunktzahl der Bezirksmeisterschaften. Malin Bracht und Noah Wendt konnten sich mit jeweils zwei Normzeiten erstmalig für den Back-Up-Kader qualifizieren. Aufgrund des wettkampfarmen Jahres haben die Heimtrainer in diesem Jahr noch die Möglichkeit Schwimmer und Schwimmerinnen für den Perspektivkader zu empfehlen und diesen somit auch die Möglichkeit der Teilnahme an den Kadertrainings zu bieten, sofern sie denn aufgenommen werden. Trainerin Jenny Krämer hat hier zwei jüngere Schwimmerinnen empfohlen, die ihre Leistungen im letzten Jahr deutlich gesteigert haben, entsprechende Motivation zeigen und auch schon einmal an einem Poollehrgang des Kaders teilgenommen haben.  Ob Philina Schaub und Carolina Roos am Ende in den Perspektivkader aufgenommen werden, entscheidet der Teammanager des Kaders im Dezember. Solange müssen die beiden sich noch in Geduld üben. Wenn es klappt, dann hätten wir seit langem mal wieder mehrere Schwimmer im Landeskader/Perspektivkader. Zuletzt war dies 2014 und 2015 mit Jennifer Krämer, Nils Stammel, Maximilian Schneider und Jerome Osterkamp der Fall. Wir drücken alle die Daumen!

Jenny Krämer

 

…leider noch kein Training im Wasser…

Geschrieben von Jana Pflicht am 22. August 2020

…aber dafür wird am kommenden Montag, den 24.08. wieder ab 17 Uhr die Laufgruppe starten (Absprache bitte mit Harald/Geesche oder Jana wo sich getroffen wird)

und um 19 Uhr findet ihr uns im Stadion in Altenkirchen – wir trainieren weiter fürs Sportabzeichen!
Wer dieses Jahr also noch kein Sportabzeichen gemacht hat, hoch von der Couch und um 19 Uhr im Stadion sein 😉

Trotz allem bleiben wir aber ein Schwimmverein und fiebern dem Training im kühlen Nass entgegen. Wir werden euch über Neuigkeiten hier auf dem Laufenden halten.

Wir vermissen die Montage im Schwimmbad!

Bis hoffentlich bald

P.S. wer es gar nicht ohne Wasser aushält: die umliegenden Freibäder sind auch nicht schlecht 😉

 

Situation Hallenbad Mitte Juli

Geschrieben von Harald Bracht am 18. Juli 2020

Zumindest für das Krafttraining im Kraftraum sowie für das Trockentraining in der Sporthalle zeichnen sich ab 27.07 Nutzungsmöglichkeiten ab. Alles wird hier rechtzeitig bekanntgegeben.

Zum Schwimmbad gibt es noch keine Änderungen, alles bleibt bei dem Stand, der bisher hier veröffentlicht wurde.

 

Sportabzeichen

Geschrieben von Jana Pflicht am 8. Juni 2020

Es gibt positive Neuigkeiten! Zwar ist das Schwimmbad in Altenkirchen leider immer noch geschlossen und unser Training kann/darf nicht stattfinden. Aber wir haben uns bemüht, eine Trainingszeit im Stadion in Altenkirchen zu bekommen.

Ab nächste Woche Montag (15.06.) steht uns das Stadion Altenkirchen ab 19 Uhr zur Verfügung.

Zunächst werden wir versuchen, mit allen die kommen mögen, das Sportabzeichen durchzuführen. In wie fern sich danach, je nach Alter, etc., kleine Trainingsgruppen (Laufen, etc) bilden, hängt von eurem Erscheinen und der aktuellen Corona Situation ab.

 

Situation Hallenbad Anfang Juni

Geschrieben von Harald Bracht am 2. Juni 2020

Wie bereits im letzten Beitrag zu befürchten war, die Sporthallen und Indoor-Einrichtungen bleiben im gesamten Kreis bis zum Ende der Sommerferien geschlossen. Hoffen wir, dass es danach endlich wieder weitergeht, wir warten alle darauf !

Anlaufen wird auf jeden Fall der Erwerb des Sportabzeichens mit allen Disziplinen, die wir im Stadion bewältigen können, die Schwimmdiszplinen werden dann nach den Sommerferien ergänzt.

Wir versuchen zumindest für den kleinen Kreis und alle geneigten Mitglieder, Laufen und Radfahren in kleinen oder mehreren Gruppen anzubieten, Absprachen finden in den WA-Gruppen statt.

 

Situation Hallenbad Ende Mai

Geschrieben von Harald Bracht am 27. Mai 2020

Die Verbandsgemeindeverwaltung Altenkirchen-Flammersfeld hat einvernehmlich der Fachbereichsleitungen und dem Bürgermeister entschieden, unter den momentan festgelegten landesweiten Auflagen alle kommunalen Sporteinrichtungen weiterhin nicht zu öffnen, darunter natürlich auch das Hallenbad. Eine sinnvolle Umsetzung in jedwedem Trainingsbetrieb ist angesichts der Hygienerichtlinien nicht möglich.

Ich sehe das genauso, wir setzen alle Beteiligten neben dem Gesundheitsrisiko vor allen Dingen haftungsrechtlichen Risiken aus, die unberechenbar sind.

Bei Änderung der landesweiten Regelungen oder neuen Entscheidungen der Verbandsgemeinde bekommen wir frühzeitig Kenntnis, ich werde das hier weitergeben.

 

Situation Hallenbad Anfang Mai

Geschrieben von Harald Bracht am 26. April 2020

Das Schwimmbad bleibt in Anbetracht des bundes- und landesweiten Pandemieeinschränkungen weiter geschlossen.

Allerdings hat man die für den Sommer geplante Grundreinigung bereits durchgeführt. Sollte eine Öffnung noch vor den Sommerferien in Betracht kommen, entfällt dann der 14-tägige Zeitraum für die Reinigung.

Leider haben bereits einige benachbarten Kommunen signalisiert, dass die ihre Hallenbäder bis zu den Sommerferien oder gar danach geschlossen halten.

Wie sich das Szenario mit den Freibädern gestalten wird, ist leiderzur Zeit auch noch nicht zu prognostizieren, unser Dachverband hat alle Veranstaltungen. Lehrgänge und Seminare bis auf Weiteres abgesagt.

 

Schwimmbad nun geschlossen

Geschrieben von Harald Bracht am 13. März 2020

Nach Schliessung der Schulen und Kindergärten sind nun auch die Schwimmbäder in AK und Umgebung geschlossen.

Das Training fällt daher aus, Kursstunden werden nachgeholt, Wartelisten wachsen an und verzögern sich damit.

Die Bezirksmannschaftsmeisterschaften in AK sowie die Landesmeisterschaften im Juni in Schifferstadt wurden abgesagt.

Wir werden versuchen, zumindest für die BMM im Laufe des Jahres einen Ausweichtermin zu finden.

Alle weiteren wichtigen Neuerungen werden hier für alle veröffentlicht

 

Bezirkseinzelmeisterschaften am 08.03.2020

Geschrieben von Jana Pflicht am 9. März 2020

An den diesjährigen Bezirksmeisterschaften am 08.03.20 im Hallenbad Wirges nahmen wieder über 70 Rettungsschwimmer aus den Ortsgruppen  Betzdorf/Kirchen, Altenkirchen, Wirges, Westerburg und Niederolm-Wörrstadt teil, die in den verschiedenen Altersklassen die Qualifikationenen für die im Sommer stattfindenen Landesmeisterschaften ermittelten. Am späten Nachmittag fanden ebenfalls die Meisterschaften der  „Senioren“ (ab 25 Jahren) statt. Die Teilnehmer der OG Altenkirchen mussten sich bereits im Januar bei den eigenen Clubmeisterschaften durch vorderen Plazierungen für diese Wettkämpfe qualifizieren.

Am Sonntagmorgen ging es bereits um 8.00 Uhr an der Wendeplatte in Altenkirchen mit zwei Bussen in Richtung Wirges los. Im Bus wurden noch einmal die Disziplinen besprochen um sich in bestgelaunter Stimmung auf den Wettkampf vorzubereiten.

Nach dem Einschwimmen ging es mit den Juniorenmeisterschaften los, die Schwimmer und Schwimmerinnen der Altersklasse ab 10 Jahren brachten das Wasser zum Schäumen. Viele Eltern und Verwandte waren zum Anfeuern ihres Sprösslinges gekommen und wurden mit spannenden Wettkämpfen belohnt.

Je nach Altersklasse müssen die Teilnehmer im Drei- oder Vierkampf 50-200m im Becken zurücklegen. In den Altersklassen 10 und 11/12 geht es dabei vor allem um das Schnellschwimmen in Hinderniss, Freistil und Flossenschwimmen. Ab der Altersklasse 13/14 sind dann die orangefarbenen Puppen gefragt. Diese müssen mit oder ohne Flossen und bei den Disziplinen LifeSaver und Super LifeSaver mit dem Rettungsgurt abgeschleppt werden.

In allen Teilnehmerfeldern gab es hervorragende Leistungen mit teilweise denkbar knappen Ausgängen, die Bewältigung der sehr anspruchsvollen Wahldisziplinen ab der Altersklasse 15/16 stellen hier hohe Ansforderungen an Kondition, Sprintvermögen und auch koordinative Fähigkeiten beim Umgang mit Puppe, Gurtretter und Flossen.

Von den insgesamt 12 Altersklassen im Jugendbereich gewannen die Schwimmer aus Altenkirchen 10, viele qualifizierten sich mit Platz 1 und 2 direkt und möglicherweise noch mit Platz 3 für die Landesmeisterschaften im Sommer, wo wieder andere Teilnehmerfelder auf einen Vergleich warten.

Von den insgesamt 12 Altersklassen im Jugendbereich gewannen die Schwimmer aus Altenkirchen 10, viele qualifizierten sich mit Platz 1 und 2 direkt und möglicherweise noch mit Platz 3 für die Landesmeisterschaften im Sommer, wo wieder andere Teilnehmerfelder auf einen Vergleich warten.

Bei den Seniorenmeisterschaften, die am späteren Nachmittag stattfanden, wurden ebenfalls alle Altersklassen gewonnen, dies ist vor allen Dingen für mögliche Qualifikationen für die Seniorenmeisterschaften auf Bundesebene für die nächsten Jahre wichtig.

Nicht zu vergessen ist allerdings, das der Wettkampftag allen Teilnehmern Spaß bereiten soll, bei der später stattfindenden Siegerehrung hatte jeder ein Lächeln auf dem Gesicht.

Ein herzliches Dankeschön gilt allen Kampfrichtern und Helfern, die den Tag Ehrenamtlich erst möglich gemacht haben.

Ergebnisse:

Altersklasse 10 weiblich

1. Schmidt, Sarah (Wirges)

2. Löffert, Ida (AK)

3. Meyer, Lara (Betzdorf/Kirchen)

AK 10 männlich

1. Paare, Ben (AK)

2. Schulte, Linus (AK)

3. Pauly, Janosch (AK)

AK 11/12 weiblich

1. Schulte, Madita (AK)

2. Schaub, Philina (AK)

3. Roos, Carolina (AK)

AK 11/12 männlich

1. Morozov, Max (AK)

2. Sittig, Jakob (Wirges)

3. Hirsch, Yannick (AK)

AK13/14 weiblich

1. Mertens, Frida (AK)

2. Sittig, Charlotte (Wirges)

3. Löffert, Hannah (AK)

AK 13/14 männlich

1. Krusche, Max (AK)

2. Nöttgen, Adrian (AK)

3. Brandenburger, Luan (AK)

AK 15/16 weiblich

1. Willwerscheit, Sina (Betzdorf/Kirchen)

2. Krämer, Denise (AK)

3. Schäfer, Celine (AK)

AK 15/16 männlich

1. Mohr, Frederik (AK)

2. Hollerbach, Jan (AK)

3. Krischun, Lars (AK)

AK 17/18 weiblich

1. Schwientek, Lorena (AK)

2. Engels, Melina (AK)

3. Gend, Muka (AK)

AK 17/18 männlich

1. Bracht, Henri (AK)

2. Lang, Elias (AK)

3. Käsgen, Clemens (AK)

AK Offen weiblich

1. Bracht, Malin (AK)

2. Eitelberg, Pauline (AK)

3. Schupp, Sophie (AK)

AK Offen männlich

1. Osterkamp, Jerome (AK)

2. Wendt, Noah (AK)

3. Enders, Max (AK)

Seniorenmeisterschaften

AK 25 männlich

1. Weller Janick (AK)

AK 30 weiblich

1. Pflicht, Jana (AK)

AK 35 weiblich

1. Krämer, Jennifer (AK)

2. Kroeker, Lydia (AK)

AK 40 weiblich

1. Brenncke, Geesche (AK)

AK 45 weiblich

1. Bellersheim, Simone (AK)

AK 55 männlich

1. Bracht, Harald (AK)

AK 65 männlich

1. Dr. Rodina, Hartmut

 

Jahreshauptversammlung der DLRG Altenkirchen

Geschrieben von Jana Pflicht am 5. März 2020

Schwimmverein blickt bei seiner Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück und plant das kommende Jahr

Altenkirchen. Am Samstag, den 29.02.2020 hatte der ortsansässige Schwimmverein – DLRG Altenkirchen – in den Westerwälder Hof zur Jahreshauptversammlung eingeladen.

Nach der Eröffnung und Begrüßung durch Harald Bracht, 1. Vorsitzender, wurde an Martin Hamdorf, ehemaliger Vorsitzender und Ehrenvorsitzender gedacht, der im letzten Jahr nach langer Krankheit vertorben ist. Bracht betonte, dass ohne Hamdorf der Verein nie zu dem hätte werden können, welcher er heute ist. Der Verein gedachte mit einer Schweigeminute an ihn.

Als Ehrengäste waren an dem Abend der Bürgermeister der VG AK-Flammersfeld, Fred Jüngerich, vom Sportbund Rheinland, der Vorstitzende des Sportkreises AK, Dr. Michael Weber und DLRG Bezirksleiter WW-Taunus, Henner Matthäus geladen.

Neben den Berichten aus 2019 der einzelnen Ressortleiter, besprachen der Vorstand und die Teilnehmer für das Jahr 2020 bevorstehende Wettkämpfe und Events. Am Sonntag finden in Wirges die Bezirkseinzelwettkämpfe statt. Zwei Wochen später, am 22.03. die Mannschaftswettkämpfe in Altenkirchen. Im Juni finden die Landesmeisterschaften statt, ebenso ist in Planung, am 24h Schwimmen in Sankt Augustin teilzunehmen. Ein Rettungscamp ist von den Jugendwarten, wie im letzten Jahr  für den Sommer in Planung.

Die Resonanz der Schwimmkurse, vor allem der Kleinkindschwimmkurs mit dem Abzeichen Seepferdchen, als auch der Aufbaukurs mit den Abzeichen Bronze (Frühschwimmer), ist wie in den vergangenen Jahren wieder sehr hoch.

Der Verein zeichnet einen neuen Mitgliederhöchststand auf. Aktuell sind 435 Schwimmer und Schwimmerinnen im Verein, trotz begrenzter Eintritte sowie Beitragserhöhung und tendiert im laufenden Geschäftsjahr auf über 450.

Nachdem die einzelnen Ressortleiter ihre Posten vorgestellt hatten, informierte Fred Jüngerich über den aktuellen Planungsstand und den Zeitrahmen des neuen Schwimmbades in Altenkirchen, der bei allen Anwesenden auf reges Interesse stieß.

Unter der Leitung von Henner Mattheus fanden die Neuwahlen zum Vorstand statt. Neben dem Vorsitzenden Harald Bracht, zweite Vorsitzende Geesche Brenncke, Schatzmeister Fabian Fuchs mit Stellvertreterin Selina Heuten, Leiter der Ausbildung Markus Schütz, Stellvertreterin Jasmin Jünger, Leiter Einsatz Ralf Haas mit Stellvertreterin Jenny Krämer, Schriftführerin Wiebke Pauly, Ärztin Melanie Weiss und Leiterin Öffentlichkeitsarbeit Jana Pflicht mit Stellvertreterin Sina Schneider wieder einstimmig gewählt. Neu gewählt wurde unter der Jugend ein Jugendwart mit Stellverstreter. Mit deutlicher Mehrzahl der Stimmen hat sich Celine Freda, Jugendwartin aus den vergangenen Jahren, durchgesetzt. Neuer Stellvertreter wurde Jannik Weller.

Außerdem fanden viele Ehrungen statt. Mit dem Mitgliedschaftsabzeichen in Bronze (10 Jahre) wurden Luca Tscharnezki,  Denise Krämer, Noah Wendt, Lars Krischun, Tim Schwenkmezger, Frederik Mohr, Johanna Krämer, Daniel Haas, Carla Schneider, Michael Schimmel und Selina Spanagel geehrt. Franziska Calix Hernandez, Dr. Tobias Rodina, Selina Heuten, Nico Asbach erhielten nach 25 Jahren treuer Mitgliedschaft das Mitgliedschaftsabzeichen in Silber. Volker Hammer und Detlef Lenz wurden in Abwesenheit  mit dem Mitgliedsehrenabzeichen in Silber für 40 Jahre Treue. geehrt. Das Verdienstzeichen der DLRG, langjährige Vorstandsarbeit und Einsatz für die Organisation, in Bronze erhielt Sina Schneider.

Außerdem fanden viele Ehrungen statt. Mit dem Mitgliedschaftsabzeichen in Bronze (10 Jahre) wurden Luca Tscharnezki,  Denise Krämer, Noah Wendt, Lars Krischun, Tim Schwenkmezger, Frederik Mohr, Johanna Krämer, Daniel Haas, Carla Schneider, Michael Schimmel und Selina Spanagel geehrt. Franziska Calix Hernandez, Dr. Tobias Rodina, Selina Heuten, Nico Asbach erhielten nach 25 Jahren treuer Mitgliedschaft das Mitgliedschaftsabzeichen in Silber. Volker Hammer und Detlef Lenz wurden in Abwesenheit  mit dem Mitgliedsehrenabzeichen in Silber für 40 Jahre Treue. geehrt. Das Verdienstzeichen der DLRG, langjährige Vorstandsarbeit und Einsatz für die Organisation, in Bronze erhielt Sina Schneider.

Jana Pflicht und Markus Schütz erhielt die silberne Ehrennadel, Benedikt Börgerding die bronzene Ehrennadel des Sportbundes Rheinland e.V., überreicht durch Dr. Michael Weber, in Würdigung besonderer Verdienste um die Förderung des Sportes.

 
< vorherige Seite